Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Berlin Weltkriegsbombe nahe Rotem Rathaus entdeckt
Nachrichten Berlin Weltkriegsbombe nahe Rotem Rathaus entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 21.01.2020
In der Nähe des Roten Rathauses in Berlin ist eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Quelle: imago images/Ralph Peters
Berlin

Wie ein Polizeisprecher sagte, sollte die Bombe noch im Lauf des Tages entschärft werden. Zunächst sollte nach Feuerwehrangaben ein Sperrkreis im Radius von 500 Metern um den Fundort eingerichtet werden - darin befänden sich unter anderem das Rote Rathaus, der Fernsehturm und Teile des historischen Nikolaiviertels. Auch die Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie Hotels und einige Wohnhäuser seien betroffen, hieß es.

Vor Ort wurde erwartet, dass die Polizei die weiteren Schritte festlegt. Die dortigen Experten rechneten damit, dass sich die Entschärfung bis in den Abend hinzieht. Gefunden wurde die Bombe nach Polizeiangaben gegen 11.30 auf einer Baustelle an der Grunerstraße/Jüdenstraße.

Von RND/dpa

Noch vor wenigen Jahren wollte die breite Mehrheit der Berliner das Tempelhofer Feld so lassen, wie es ist. Doch immer öfter ist die Forderung nach „moderater Randbebauung“ zu hören. Was bedeutet das?

21.01.2020

Der Wirkstoff aus Cannabis soll beruhigen und bei allerlei Beschwerden helfen. All das ohne Rausch und ohne Rezept. Produkte mit Cannabidiol – kurz: CBD – boomen, auch auf der Grünen Woche. Experten haben allerdings Bedenken.

20.01.2020

Vor zehn Jahren wurde der Missbrauchskandal am Berliner Canisius-Kolleg publik – durch einen Elternbrief des damaligen Rektors Klaus Mertes. Im Interview spricht der Jesuitenpater über seine Beweggründe und erklärt, warum er von den deutschen Bischöfen bitter enttäuscht ist.

19.01.2020