Menü
Anmelden
Nachrichten Comey vs Trump: Darum geht es beim Auftritt des Ex-FBI-Chefs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 08.06.2017

Comey vs Trump: Darum geht es beim Auftritt des Ex-FBI-Chefs

4-6 8 Bilder

Das wird von Kritikern als unzulässige Einflussnahme gewertet und als möglicher Ausgangspunkt für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump gesehen.

Quelle: imago/ZUMA Press

Auch andere Mitglieder spielen bei den Aussagen von Comey eine Rolle. Etwa Jeff Sessions: Der US-Justizminister - und damit Vorgesetzer des FBI-Chefs - habe bei dem Treffen am 14. Februar, bei dem Trump forderte die Ermittlungen gegen Flynn fallenzulassen, den Raum verlassen müssen. Nur Comey sollte beiTrump bleiben. Comey sagte Sessions danach, dass er künftig nicht mehr mit Trump alleine sprechen wolle. Dennoch gab es in der Folge zumindest noch Anrufe von Trump.

Quelle: AP

US-Präsident Donald Trump hatte Comey am 9. Mai fristlos entlassen. Zunächst gab er für Comeys Entlassung verschiedene Gründe an. Später sagte er, er habe dabei auch an die Vorwürfe in Sachen Russland gedacht.

Quelle: AP
4-6 8 Bilder