Menü
Anmelden
Nachrichten Reaktionen auf Gabriels Verzicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 24.01.2017

Reaktionen auf Gabriels Verzicht

7-9 9 Bilder

CDU-Landeschef Thomas Strobl nannte Gabriels Verzicht unprofessionell. „Wer gegen Angela Merkel – mit ihrer Erfahrung, ihrem Können, ihrer Reputation – antreten muss, hat es sehr, sehr schwer. Gabriel schlägt sich deshalb in die Büsche. Menschlich kann man das irgendwie nachvollziehen, professionell ist es aber nicht.“

Quelle: dpa

„Mich hat es heute Nachmittag aus den Socken gehauen. Ich habe damit nicht gerechnet. Zeitpunkt und Art der Verkündung haben mich überrascht“, sagte SPD-Landeschefin Leni Breymaier am Dienstag. „Ich freue mich, in einer Partei zu sein, die mehr als eine geeignete Persönlichkeit für wichtige Führungspositionen hat.“

Quelle: dpa

Der SPD-Politiker Franz Müntefering sagte dem WDR: „Es ist gut, dass die Entscheidung da ist. Nun kann der Wahlkampf beginnen. Martin Schulz hat in Europa eine glänzende Rolle gespielt. Er kennt sich auf dem internationalen Parkett aus und ist in der Partei drin, wie man nur drin sein kann. Er wird einen fulminanten Wahlkampf machen – da bin ich mir sicher. Sigmar Gabriel und wir alle werden ihm dabei helfen.“

Quelle: dpa
7-9 9 Bilder