Menü
Anmelden
Nachrichten Zehn Küsse für die Ewigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 14.02.2017

Zehn Küsse für die Ewigkeit

Knutschen auf staatliches Kommando: Den Weltrekord im Massenküssen stellten 39.879 Menschen 2009 im Zentrum von Mexiko-Stadt auf. Die Zahl ist ungerade, weil sich auch mehr als zwei Leute gleichzeitig küssen durften. Die öffentlichen Liebesbekundungen waren vom Fremdenverkehrsamt veranstaltet worden, Das Küssen sollte als Gegenpol zu Gewalt und der Rauschgiftmafia des Landes verstanden werden.

Quelle: dpa

Ein schmachtender Blick, dann der innige Kuss. Ein unvergesslicher Filmmoment zwischen Clark Gable und Vivien Leigh als Rhett Butler und Scarlett O’Hara in „Vom Winde verweht“. Das vierstündige Liebesdrama aus dem Jahr 1939, das zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs spielt, gilt als Filmklassiker. Berücksichtigt man die Inflation, hat bis heute kein anderer Film mehr Umsatz gemacht – nicht einmal „Avatar“, „Star Wars“ oder „Titanic“.

Quelle: dpa

Ein Bussi für jeden. Das dachte sich wohl Florian Silbereisen im Januar 2011, als er mit seiner Live-Sendung „Das Winterfest der Volksmusik“ (ARD) in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) Halt machte. Innerhalb von einer Minute verteilte er 117 Küsse. Doch der danach sicherlich trockene Mund hat sich gelohnt: Der Moderator knackte mit der Aktion den bisherigen Rekord von 116 Frauen pro Minute und gewann so einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde.

Quelle: dpa