Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kalenderblatt Kalenderblatt 2018: 26. Dezember
Nachrichten Kalenderblatt Kalenderblatt 2018: 26. Dezember
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 31.12.2018
Anzeige
Berlin

Danach stuft Russland jetzt den Konflikt in der Ukraine und die Nato-Osterweiterung als Gefahr für die eigene Sicherheit ein.

2003 - 26 000 Menschen kommen bei einem verheerenden Erdbeben im Südosten des Irans ums Leben. Die 2000 Jahre alte Stadt Bam wird fast völlig zerstört.

1998 - Zwei der berüchtigtsten Anführer der Roten Khmer, Khieu Samphan, früherer Staatspräsident des Regimes unter Pol Pot, und Chefideologe Nuon Chea stellen sich den Behörden.

1973 - In den USA läuft der Film "Der Exorzist" an, der zum internationalen Kassenschlager wird.

1952 - Erstmals wird ein Fußballspiel live im Fernsehen vom damaligen NWDR übertragen: das Pokalspiel FC St. Pauli - Hamborn 07.

1943 - Britische Flottenverbände versenken das deutsche Kriegsschiff "Scharnhorst" im Eismeer nordöstlich des Nordkaps. Nur 36 der 1968 Besatzungsmitglieder überleben.

1908 - Jack Johnson wird mit seinem K.o.-Sieg über den Kanadier Tommy Burns der erste schwarze Boxweltmeister aller Klassen.

1898 - Die Physiker Marie und Pierre Curie geben bekannt, dass sie ein bis dahin unbekanntes chemisches Element entdeckt haben: das radioaktive Radium. 1903 erhalten beide den Nobelpreis für Physik.

1805 - Der Friede von Pressburg beendet den Dritten Koalitionskrieg. Österreich muss auf große Gebiete zugunsten von Kaiser Napoleons Verbündeten Bayern und Königreich Italien verzichten.

GEBURTSTAGE

1974 - Julia Koschitz (44), österreichische Schauspielerin ("Gift", "Shoppen")

1963 - Lars Ulrich (55), dänischer Musiker, Mitgründer und Drummer der Gruppe Metallica

1962 - Volker Kutscher (56), deutscher Schriftsteller ("Der nasse Fisch")

1953 - Thomas Osterkorn (65), österreichischer Journalist ("Stern")

1893 - Mao Tsetung, chinesischer Politiker und Revolutionsführer, Gründer der Volksrepublik China, Staatschef 1949-1959, gest. 1976

TODESTAGE

2006 - Gerald Ford, amerikanischer Politiker, 38. Präsident der USA 1974-1977, geb. 1913

1999 - Heinz Gollwitzer, deutscher Historiker ("Geschichte des weltpolitischen Denkens"), geb. 1917

dpa