Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kalenderblatt Kalenderblatt 2019: 28. März
Nachrichten Kalenderblatt Kalenderblatt 2019: 28. März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 27.03.2019
Anzeige
Berlin

Er folgt Olaf Scholz (SPD), der als Vizekanzler und Bundesfinanzminister nach Berlin wechselte.

2017 - Der Tropensturm "Debbie" zieht von Queensland im Osten Australiens bis Neuseeland. Das Unwetter tötet bis Anfang April 14 Menschen und richtet Schäden in Milliardenhöhe an.

Anzeige

2014 - Die Botschafter der 28 Nato-Staaten entscheiden sich in Brüssel für Jens Stoltenberg als neuen Nato-Generalsekretär.

2012 - Das Insolvenzverfahren über die Drogeriekette Schlecker wird vom Amtsgericht Ulm eröffnet.

2009 - Die Synoden der Landeskirchen von Nordelbien, Mecklenburg und Pommern stimmen dem Fusionsvertrag zur Bildung einer Nordkirche zu.

1989 - Das serbische Parlament hebt die weitgehenden Autonomie- und Selbstverwaltungsrechte der Provinzen Kosovo und Vojvodina auf.

1981 - In München wird die Neue Pinakothek wiedereröffnet. Der für 104,7 Millionen Mark errichtete Neubau ist Nachfolger der 1944 ausgebombten Neuen Pinakothek.

1979 - Im Kernkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg (Pennsylvania) wird beim bis dahin schwersten Atomunfall in den USA eine radioaktive Wolke freigesetzt. 200.000 Menschen werden in Sicherheit gebracht.

1939 - Truppen des späteren Diktators Francisco Franco marschieren kampflos in Madrid ein und erklären am 1. April den spanischen Bürgerkrieg für beendet.

GEBURTSTAGE

1949 - Bernhard Heitzer (70), deutscher Volkswirtschaftler, Präsident des Bundeskartellamts 2007-2009

1944 - Udo Reiter, deutscher Rundfunkjournalist, Intendant des MDR 1991-2011, ARD-Vorsitzender 1997-99, gest. 2014

1939 - Carl-Dieter Spranger (80), deutscher Politiker und Jurist (CSU), Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 1991-1998

1824 - Ludwig Büchner, deutscher Philosoph und Arzt ("Kraft und Stoff"), Bruder von Georg Büchner, Gründer des Deutschen Freidenkerbundes, gest. 1899

1799 - Karl Adolph von Basedow, deutscher Arzt, beschrieb die nach ihm benannte "Basedowsche Krankheit", gest. 1854

TODESTAGE

2004 - Peter Ustinov, britischer Schauspieler ("Quo Vadis?"), Autor ("Der alte Mann und Mr. Smith") und Regisseur, geb. 1921

1969 - Dwight D. Eisenhower, amerikanischer Politiker und General, 34. Präsident der Vereinigten Staaten 1953-1961, geb. 1890

dpa