Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kalenderblatt Kalenderblatt 2021: 25. September
Nachrichten Kalenderblatt

Kalenderblatt 2021: 25. September

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 24.09.2021
Anzeige
Berlin

Der Grund waren Fraktions- und Parteiaustritte.

2019 - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, zwei Menschenrechtlerinnen aus der Westsahara und China sowie ein brasilianischer Ureinwohner werden mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet. Die spendenfinanzierten Preise werden am 4. Dezember in Stockholm überreicht.

2016 - China nimmt im Osten des Landes das weltweit größte Radioteleskop zur Erforschung des Weltraums in Betrieb. Seine Schüssel hat einen Durchmesser von mehr als 500 Metern.

2011 - Knapp 72.000 Wahlmänner bestimmen die Hälfte der Sitze im französischen Senat neu. Die oppositionellen Linksparteien haben erstmals seit Gründung der Fünften Republik 1958 die Mehrheit in der zweiten Parlamentskammer.

2006 - Die Deutsche Oper Berlin setzt aus Sorge über mögliche islamistische Anfeindungen die Mozart-Oper "Idomeneo" vom Spielplan ab.

2001 - Wladimir Putin spricht als erster russischer Präsident vor dem Bundestag. Seine Rede hält er zum Teil auf Deutsch.

1996 - Beim Absturz einer Oldtimer-Maschine vom Typ DC-3 "Dakota" vor der niederländischen Küste kommen alle 32 Insassen ums Leben.

1981 - Als erste Richterin am Obersten Gerichtshof der USA (Supreme Court) wird Sandra Day O’Connor vereidigt. Sie war von Präsident Ronald Reagan nominiert worden.

1961 - Die Stiftung preußischer Kulturbesitz nimmt ihre Arbeit auf. Sie soll die ehemals staatlichen preußischen Sammlungen betreuen, sie in Berlin zusammenführen und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

GEBURTSTAGE

1961 - Heather Locklear (60), amerikanische Schauspielerin ("Der Denver-Clan")

1956 - Purple Schulz (65), deutscher Popsänger und Songwriter ("Verliebte Jungs")

1951 - Achim Heukemes (70), deutscher Extremsportler und Triathlet, durchläuft 2005 als erster Mensch den australischen Kontinent von West nach Ost

1951 - Mark Hamill (70), amerikanischer Schauspieler ("Krieg der Sterne")

1906 - Dmitri Schostakowitsch, russischer Komponist, gest. 1975

TODESTAGE

2011 - Wangari Maathai, kenianische Wissenschaftlerin und Umweltschützerin, Friedensnobelpreis 2004, Alternativer Nobelpreis 1984, geb. 1940

1946 - Heinrich George, deutscher Schauspieler ("Berlin - Alexanderplatz" 1931, Nazi-Propagandafilme "Hitlerjunge Quex" 1933, "Jud Süß" 1940), Vater von Götz George, geb. 1893

© dpa-infocom, dpa:210913-99-194871/2

dpa