Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Abgesagt: Musikfestspiele Potsdam Sanssouci finden auch 2021 nicht statt
Nachrichten Kultur

Abgesagt: ​Musikfestspiele Potsdam Sanssouci finden auch 2021 nicht statt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 31.03.2021
Auch im Schlosstheater am Neuen Palais hätten Konzerte der Musikfestspiele stattfinden sollen.
Auch im Schlosstheater am Neuen Palais hätten Konzerte der Musikfestspiele stattfinden sollen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Auch in diesem Jahr werden die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das teilten die Veranstalterinnen am Mittwoch mit. Die Landeshauptstadt Potsdam sehe angesichts der steigenden Infektionszahlen und der vorläufigen Absage der Landesregierung von Modellversuchen trotz der erdachten Hygiene- und Sicherheitskonzepte keine Planungssicherheit für das Festival, heißt es als Begründung. Die Musikfestspiele waren unter dem Motto „Flower Power“ vom 11. bis 27. Juni 2021 geplant und bereits von 2020 auf 2021 verschoben worden. Tickets können zurückgegeben werden.

„Uns trifft die Absage nach der letztjährigen Verschiebung der Festspiele, bei der uns das Publikum, die Künstler:innen und auch die Sponsoren die Treue gehalten hatten, sehr hart“, sagt Intendantin Dorothee Oberlinger. Seinerzeit konnten die Künstler:innen weitgehend für identische Termine des Folgejahres verpflichtet werden, die sich inzwischen zum zweiten Mal auf die teils eigens für Potsdam entworfenen und einstudierten Programme vorbereitet haben. Auch für sie sei die Absage künstlerisch wie wirtschaftlich ein schwerer Schlag.

Alternatives Programm für den Sommer geplant

Oberlinger und Geschäftsführerin Heike Bohmann wollen nun gemeinsam mit dem Team der Musikfestspiele für den Juni ein alternatives Musikfestspiel-Angebot aus virtuellen und partizipativen Formaten entwickeln. Auch bereiten sich die Veranstalterinnen laut Mitteilung darauf vor, bei einer Änderung der Auflagen im Juni kurzfristig und in geeignetem Rahmen Alte Musik live und vor Publikum zu spielen. Für das beliebte Fahrradkonzert werde bereits seit letztem Jahr intensiv an Alternativen gearbeitet, die das Radeln mit digitalen Musikangeboten individuell und ansteckungsfrei ermöglichen sollen.

„Wir nutzen jetzt die Zeit, um dennoch im Sommer ein Festspiel-Feeling aufkommen zu lassen, denn spätestens im Juni brauchen wir alle ein‚ Flower-Power-Gefühl, um positiv aus den letzten Monaten hervorgehen zu können“, so Heike Bohmann.

70 Prozent der Tickets waren bereits verkauft

Laut der Veranstalterinnen sind 70 Prozent der Tickets bereits verkauft, es fanden nach der Verschiebung von 2020 auf 2021 so gut wie keine Kartenrückgaben statt. Eine erneute Verschiebung sei ausgeschlossen, die Planungen für das Folgejahr seien bereits fortgeschritten. Die nächste Edition der Musikfestspiele ist vom 10. vom 26. Juni 2022 unter dem Motto „Inseln“ geplant.

Der Ticketservice ist per Mail unter service@nikolaisaal.de sowie telefonisch von Montag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr erreichbar.

Von MAZonline