Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Berliner Castingagentur sucht 5000 Komparsen für internationale Filmproduktionen
Nachrichten Kultur Berliner Castingagentur sucht 5000 Komparsen für internationale Filmproduktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 12.08.2019
Großer Andrang: Komparsencasting für das Weltkriegsdrama „The Monuments Men" mit George Clooney in den Babelsberger Filmstudios im Januar 2013. Quelle: MAZ
Potsdam

Die Berliner Komparsen-Agentur „Filmgesichter“ sucht 5000 Menschen zwischen 3  und 75 Jahren, die in Berlin und Umgebung wohnen. Die Komparsen und Kleindarsteller kommen in einer internationalen, historischen Netflix-Serie und in einer großen amerikanischen Kinoproduktion zum Einsatz. Gedreht wird im Herbst. Um was es in den Produktionen geht, wer Regie führt und welche Stars möglicherweise mitspielen, ist noch unbekannt.

Gagen liegen bei 93 Euro am Tag

Die Agentur besetzt 2500 russischstämmige Männer oder Männer mit osteuropäischen Wurzeln. Gesucht werden außerdem 2500 Menschen mit jeder Haut- und Haarfarbe und mit Wurzeln in allen Kontinenten. Außerdem sind 500 männliche Schachspieler zwischen 18 und 50 Jahren gefragt. Die Gagen liegen bei 93 Euro am Tag.

Dreh im Studio Babelsberg?

Vermutlich ist Studio Babelsberg bei den großen Produktionen mit von der Partie. Doch Studio-Sprecherin Bianca Makarewicz wiegelt ab: „Kein Kommentar.“ In den Babelsberger Studios stehen noch bis Ende August Karen Gillan, Lena Headey, Angela Bassett sowie Paul Giamatti für den Actionfilm „Gunpowder Milkshake“ vor der Kamera. Auch die dritte Staffel der Netflix-Serie „Dark“ entsteht gerade in den traditionsreichen Studios.

Wer Lust hat, bei beim Dreh der zwei neuen internationalen Produktionen dabei zu sein, meldet sich bei der Agentur Filmgesichter, Thomasiusstraße 2 in Berlin-Moabit an folgenden Terminen: 14. August, 15 bis 18 Uhr, am 15. 8. von 11.30 bis 13 Uhr, am 17. 8. von 11.30 bis 14.30 sowie am 21. 8 zwischen 15 und 18 Uhr.

Von Claudia Palma

Kryptisches Kino: „Ich war zuhause, aber …“ gewann den Regie-Bären der Berlinale – und ist eine gewöhnungsbedürftige Ode an die Langsamkeit.

13.08.2019

Die erfolgreichste K-Pop-Band der Welt, Bangtan Boys (BTS), nimmt sich eine lange und ausführliche Pause: Die Musiker müssten sich von ihrem Erfolg erholen und wollten ihr Leben als junge Menschen auskosten. Fans sind darüber traurig.

12.08.2019

Eigentlich hätte “The Hunt”, ein satirischer Thriller, mit Hilary Swank Ende September in den USA in die Kinos kommen sollen. Trump twitterte am Freitag gegen Hollywood, jetzt zieht das Filmstudio Universal den Film zurück.

11.08.2019