Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Brandenburgischer Kunstpreis für sechs Künstler
Nachrichten Kultur Brandenburgischer Kunstpreis für sechs Künstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 26.06.2019
Im Schloss Neuhardenberg wurden die Preise vergeben. Quelle: Fotokraftwerk
Neuhardenberg

Im Schloss Neuhardenberg (Märkisch-Oderland) sind am Sonntag die 16. Brandenburger Kunstpreise vergeben worden. Mit dem mit 10 000 Euro dotierten Ehrenpreis des Ministerpräsidenten wurde die im Oderbruch lebende Künstlerin Christiane Wartenberg für ihr Lebenswerk geehrt. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) würdigte in seiner Laudatio die Vielseitigkeit der 1948 geborenen Künstlerin, die mit immer neuen Ideen und Projekten besteche – ob mit Bildhauerei, Rauminstallationen, Kunst am Bau oder Grafik.

Nachwuchsförderpreis für eine Französin

Dabei trage Wartenberg zur Vernetzung der Brandenburger Kunstszene bei, sagte Woidke. Weitere Preise gingen an Stephane Leonard in der Kategorie Malerei, Elli Graetz im Bereich Grafik, Liz Mields-Kratochwil (Plastik) und Frank Gaudlitz in der Kategorie Fotografie. Die in Potsdam lebende Multimediakünstlerin Cécile Weselowski erhielt den Nachwuchsförderpreis von Kulturministerin Martina Münch (SPD). Münch würdigte die 1982 im nordfranzösischen Croix geborene Wesolowski als außergewöhnliche Konzept- und Multimedia-Künstlerin, die mit Fotografie, Videokunst, Skulpturen und Installationen arbeite und daraus ebenso spannende wie vielschichtige Projekte gestalte.

Nachwuchspreis ist seit 2012 dotiert

Der Brandenburgische Kunstpreis ist eine von der „Märkischen Oderzeitung“ in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg seit 2004 jährlich verliehene Auszeichnung. Um den Preis können sich in Brandenburg lebende oder arbeitende Künstlerinnen und Künstler bewerben. Die Auszeichnungen in den Kategorien Malerei, Plastik, Grafik und Fotografie sind mit jeweils 4000 Euro dotiert. Zur Würdigung des Lebenswerks wird seit 2008 der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten vergeben. Seit 2012 wird auch der mit 6000 Euro dotierte Nachwuchsförderpreis vergeben.

Von MAZonline/ost