Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Das Böse brummt er einfach weg
Nachrichten Kultur Das Böse brummt er einfach weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 21.11.2014
Yusuf Islam (Archivfoto) Quelle: dpa
Berlin

Yusuf, der mal Cat Stevens hieß, hat eine Stimme, mit der man Nachrichtensprecher oder Popstar wird. Er raunt von der Liebe und brummt vom Bösen. Das Böse ist immer da, wo die Liebe keinen Platz hat, im Zweifel also dort, wo es den Nebenbuhler oder eine Frau gibt, die Zicken macht. Am Donnerstag sang Yusuf im Berliner Tempodrom, das seit einem Monat ausverkauft war: 3000 Karten, die hoch gehen bis 100 Euro. Der Abend war magisch, das Böse, die Nebenbuhler und die Zicken hat Yusuf mit kristallklaren Gitarren aus dem Weg geräumt. Zu jedem Lied ließ er sich eine passende bringen. Der Mann zielt scharf, für jede Stimmung hat er eine individuelle Waffe.

Zurück auf der Bühne nach fast 20 Jahren
Er steht mit Porschebrille vor den Leuten, die nicht wissen, wohin mit ihrer Liebe zu dem Sänger, der ihr Leben illustriert hat, gerade in den späten 60ern und in den 70ern. Sie seufzen und johlen. Yusuf trägt eine Lederjacke, darunter ein Ringelhemd, schwarz-weiß, wie alle in der Band. Ein Witz von diesem Kerl, nun 66 Jahre alt, von dem man dachte, er habe diesen Witz nicht mehr, weil er die Ermordung des „gotteslästernden“ Schriftstellers Salman Rushdie gebilligt hätte, wie er in einer Talkshow sagte. Und der Frauen nicht die Hand gab, nachdem er in den 70er Jahren zum Islam konvertierte, weil ihn eine Welle vor dem Ertrinken rettete. Diese Welle schrieb er Allah zu. Er hatte knapp 20 Jahre nicht mehr auf öffentlichen Bühnen gespielt, nicht mehr die alten Lieder gesungen, denn die Gitarre schien ihm in ihrem Klang zu westlich.

Yusufs Enkelin, ein Baby, sitzt im Publikum, auf dem Schoß der Mutter. Die Frau trägt Kopftuch, sie ist Berlinerin. Das Kind schreit, kurz vor dem Song „Where Do The Children Play“, wo spielen die Kinder. Wie passend. Der Opa lächelt auf der Bühne. Er ist kein Hardliner mehr. Seine Stimme so gütig, sein Rauschebart so grau, die Gitarre so labend. Yusuf ist die Ruhe selbst, niemand bringt ihn aus dem Gleichgewicht – das ist kein Phlegma oder Desinteresse, es wirkt wie eine innere Balance. Musikalisch zeigt er sich vollkommen auf der Höhe, die Präzision des Auftritts ist sensationell.

Nur vier Akkorde für die Gänsehaut
Einen kleinen amerikanischen Bahnhof haben sie auf die Bühne gestellt, auf dem Ortsschild steht Berlin. Schräge Fensterrahmen, undichtes Dach, ein Wassertank. Die Romantik der US-Provinz. Und irgendwann spielt er halt „Peace Train“, den Friedenszug – das Stück, von dem diese Kulisse inspiriert ist. Yusuf wird nicht gewusst haben, dass das Berliner Tempodrom, in dem er singt, präzise auf dem Feld des abgerissenen, immensen Anhalter Bahnhofs in Berlin steht.

Sein Werk wirkt ausufernd und betörend, wenn man es in der Dichte dieses Konzertes hört. „Moon Shadow“, „Wild World“, „Morning Has Broken“, alles ist dabei. Es gibt eine stattliche Pause, trotzdem kommt er auf eine reine Spielzeit von knappen zwei Stunden. Plötzlich singt er „All You Need Is Love“ von den Beatles. Später „You Are My Sunshine“ von Ray Charles. Yusuf liebt diese Musik. Er lächelt. Er ist ein Schelm. Wenn auch ein gut versteckter. Er braucht nur vier Akkorde für die Gänsehaut, er braucht den Sprung von einer großen Terz, und jeder huldigt ihm. Womöglich verkörpert dieser Yusuf mittlerweile eine eigene Religion.

Von Lars Grote

Musik von Yusuf und Cat Stevens bei Amazon.de

Eines hat Günter Grass bis heute nicht so richtig verstanden: Warum die "Blechtrommel" seinen Roman "Hundejahre" immer etwas in den Schatten stellte. ""Die Blechtrommel" ist ein typisches Buch der 50er, die "Hundejahre" eins der frühen 60er", sagt er am Donnerstagabend beim Literaturfest München, wo eine Ausstellung an das Erscheinen seines Romans vor mehr als einem halben Jahrhundert erinnert.

21.11.2014

Schauspielerin Heike Makatsch (43) ist in Sachen Liebe realistisch. "Die perfekte Balance, die perfekte Zweisamkeit, die Liebe ohne Zweifel und Schattenseiten, die kann ich mir schlecht vorstellen.

21.11.2014

Dass Marius Müller-Westernhagen Songs von Sido interpretiert, das findet der Rapper "surreal", wie er in einem YouTube-Clip sagt. "Westernhagen macht meine Songs, die ich im Kämmerlein geschrieben habe - das ist unglaublich.

21.11.2014