Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Drehstart für „Jim Knopf“
Nachrichten Kultur Drehstart für „Jim Knopf“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 22.03.2018
„Jim Knopf“ in Babelsberg (v.l.): Annette Frier, Christoph Maria Herbst, Henning Baum, Solomon Gordon und Uwe Ochsenknecht. Quelle: warner bros.
Anzeige
Potsdam

Drehstart in „Lummerland“: Die erste Klappe für den Kinorealfilm „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ fiel am Montag in Potsdam-Babelsberg. Dennis Gansel („Die Welle“, „Mechanic Resurrection“) inszeniert Michael Endes Weltbestseller: „,Jim Knopf’ war für mich schon immer der große Fantasy- und Abenteuerfilmstoff. Für mich ist das mein Traumprojekt“, sagt der Regisseur. Produziert wird der Film von der Firma Rat Pack, der man Kinohits von „Wickie und die starken Männer“ bis zu „Fack ju Göhte“ verdankt.

Die fantasievollen Sets für Endes warmherzige Geschichte über Freundschaft, Loyalität und Mut entstehen im Studio Babelsberg, das Koproduzent des Films ist, und im benachbarten Filmpark. Dort haben die Kulissenbauer des studioeigenen Art Department die fiktive Mini-Insel Lummerland mit dem Zwei-Gipfel-Berg errichtet. Nach Drehende will Filmpark-Chef Friedhelm Schatz die Kulisse als Attraktion in seinen Themenpark integrieren. „Nach unglaublichen fast 14 Jahren der Vorbereitung freue ich mich ganz besonders, diesen Kinderbuchklassiker endlich für die Leinwand umsetzen zu können. Mit Dennis haben wir nicht nur einen international erfolgreichen Regisseur, sondern auch einen Freund, mit dem ich seit dem Studium zusammenarbeite, an Bord“, schwärmt Rat Pack-Produzent Christian Becker. Das „Tollste“ sei der Cast. In die Rolle des Waisenjungen Jim Knopf schlüpft Nachwuchstalent Solomon Gordon. Lukas wird von TV-Star Henning Baum („Der letzte Bulle“) verkörpert. Außerdem stehen Christoph Maria Herbst („Stromberg“), Milan Peschel („Das kalte Herz“), Annette Frier („Danni Lowinski“) und Uwe Ochsenknecht („Ku’damm 56“) vor der Kamera. Hollywood-Star Shirley MacLaine übernimmt die Rolle des Drachens Frau Malzahn. Ihre Szenen sind bereits im Kasten.

Anzeige

Gedreht wird bis Mitte Dezember, in Babelsberg sowie in München/Geiselgasteig und Kapstadt (Südafrika). Das produktionsbudget soll bei mehr als 25 Millionen Euro liegen. Warner Bros. Pictures bringt „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ 2018 ins Kino.

Von Ricarda Nowak

Kultur Faszination American Football - Schachspiel mit Schlafzimmerschränken
16.10.2016
Kultur Beisetzung des Literaturnobelpreisträgers - Tausende nehmen Abschied von Dario Fo
15.10.2016
15.10.2016