Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Bürger Lars Dietrich erzählt, wie der Hip-Hop in die DDR kam
Nachrichten Kultur

"Hip-Hop und die DDR": Der Potsdamer Lars Dietrich berichtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 14.04.2021
Lars Dietrich tanzt in Potsdam noch einmal vor dem „Treffpunkt Freizeit“ (früher Haus der Jungen Pioniere“) mit seinem alten Kassettenrekorder, für den er einst 2500 DDR-Mark zahlte.
Lars Dietrich tanzt in Potsdam noch einmal vor dem „Treffpunkt Freizeit“ (früher Haus der Jungen Pioniere“) mit seinem alten Kassettenrekorder, für den er einst 2500 DDR-Mark zahlte. Quelle: Karim Saab
Potsdam

1983 war der Entertainer Lars Dietrich elf Jahre alt und wollte vor allem cool sein. Er wuchs im Potsdamer Neubaugebiet „Am Stern“ auf und begeisterte...