Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Lutz Seiler und Ingo Schulze für Leipziger Buchpreis nominiert
Nachrichten Kultur Lutz Seiler und Ingo Schulze für Leipziger Buchpreis nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:45 11.02.2020
Der Autor Lutz Seiler hat bereits den Deutschen Buchpreis 2014 erhalten. Quelle: DPA
Anzeige
Leipzig

Die fünf verbliebenen Kandidatinnen und Kandidaten für den Preis der Leipziger Buchmesse sind bekannt gegeben worden. Auf dieser sogenannten Shortlist steht in der Kategorie „Belletristik“ auch Lutz Seiler, der das Peter-Huchel-Literaturhaus in Wilhelmshorst (Potsdam-Mittelmark) leitet. Seiler, 1963 in Gera/Thüringen geboren, wurde mit seinem Roman „Stern 111“ nominiert, der am 2. März bei Suhrkamp erscheint. Für seinen Vorgänger-Roman „Kruso“ erhielt er 2014 den Deutschen Buchpreis.

Die siebenköpfige Jury setzte bei der Belletristik außerdem Ingo Schulze („Die rechtschaffenen Mörder“), Leif Randt („Allegro Pastell“), Verena Güntner („Power“) und Maren Kames mit dem Lyrikband „Luna Luna“ auf die Shortlist.

Anzeige

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird in den drei Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung vergeben. Er ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Die Preisträger werden am 12. März auf der Leipziger Buchmesse gekürt. Die Verlage hatten 402 Titel eingereicht, aus denen die Jury jeweils fünf in jeder Kategorie nominierte.

Nachdem Lutz Seiler in „Kruso“ von der Insel Hiddensee erzählt hat und dem Klausner, einer Kneipe, wo Fluchtpläne im Herbst 1989 gediehen, setzt der Autor im neuen Roman „Stern 111“ zwei Tage nach dem Fall der Mauer an. Carls Eltern gehen in den Westen, er selbst zieht durch die Straßen von Berlin und durch besetzte Häuser. In der Kellerkneipe Assel durchlebt er das Chaos der Nachwendezeit. Wieder also ist es eine Kneipe, in der die lyrisch gefärbte Prosa von Seiler kulminiert.

Von Lars Grote

Die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse stehen fest. Der Preis ist eine der wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland. Die Preisträger werden am 12. März bekannt gegeben.

11.02.2020

Paul, Mick und Aretha – Linda McCartney hatte Ende der Sechzigerjahre viele Stars vor der Kamera. Eine Ausstellung in Oberhausen zeigt das Werk einer besonderen Künstlerin.

11.02.2020

Neun Jahre lang sind Rage Against the Machine (RATM) nicht mehr gemeinsam aufgetreten. Nun steht wieder eine Tour an. In Deutschland ist ein Auftritt geplant.

18.02.2020