Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Miya Folick und mehr Albumtipps
Nachrichten Kultur Miya Folick und mehr Albumtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 07.01.2019
Quelle: Fotolia
Hannover

Miya Folick: Premonitions. Die schmissigste Nummer auf dem Debüt der Sängerin aus Los Angeles handelt vom heimlichen Abhauen: Auf dem Bläser-beschwingten „Leave the Party“ ist die buddhistisch geprägte Miya Folick daheim dann ganz bei sich. Ihr Synthesizerpop ist genauso: aufregend, abgründig und nahbar zugleich.

Miya Folick: Premonitions Quelle: Label

Bill Ryder-Jones: Yawn. Mit zappeligen Britrockhymnen wie „Dreaming of You“ machte sich Bill Ryder-Jones als Gitarrist und Songscheiber von The Coral einen Namen, ehe er 2008 wegen psychischer Probleme ausstieg. Der dichte Gitarrenteppich auf seiner vierten Soloplatte erinnert an die Slowcore-Pioniere von Low. Melancholischer Zeitlupen-Indierock mit wohlig-warmen Songs.

Bill Ryder-Jones: Yawn Quelle: Label

Public Memory: Demolition. In die Stroboskop-Gewitter der kargen Technokeller der Neunziger führt uns Robert Toher aus Brooklyn zurück. Trip-Hop und minimalistischste Synthesizermelodien begleiten den Trip zwischen Ekstase und Einsamkeit, der auch Fans von Thom Yorke schnell süchtig machen dürfte.

Public Memory: Demolition Quelle: Label

Von Karsten Röhrbein

Julia Roberts in ihrer besten Kinorolle seit Langem: Das Familiendrama „Ben is Back“ (Kinostart am 10. Januar) erzählt von den Tragödien einer Familie, die unerwarteten Besuch bekommt.

07.01.2019

„Wir haben ein gutes Stück Blauäugigkeit bewiesen. Noch einmal würde ich das nicht wagen“, sagt Bauherrin Natascha Heid. Doch wenn die Krankenschwester mit ihrer Familie in denBrandenburg: 2018 fast 40 Millionen Euro für Denkmalschutz alten Schäferhof in der Prignitz einzieht, werden die Strapazen vergessen sein.

07.01.2019

Die Brandenburgerin Jakobine Motz hat mit Andreas Goldstein den Roman „Adam und Evelyn“ von Ingo Schulze verfilmt. Entstanden ist eine Liebesgeschichte, die zeigt, wie sich historische Ereignisse im Wendejahr ’89 auf ein Paar auswirken.

07.01.2019