Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Seeed erinnern an verstorbenes Bandmitglied Boundzound
Nachrichten Kultur Seeed erinnern an verstorbenes Bandmitglied Boundzound
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 07.11.2019
Ein Lichtkegel beschien die Stelle, an der eigentlich Demba gestanden hätte. Quelle: Maike Schultz
Berlin

„Schüttel deinen Speck“: Nach diesem Motto haben schon Millionen von Fans durchtanzte Nächte mit der Reggae- und Dancehallband Seeed und ihren Hits „Dickes B” oder „Ding” verbracht. 2015 kündigten die Berliner Jungs eine „Pause auf unbestimmte Zeit” an – die im vergangenen Jahr sogar eine endgültige Trennung zu werden drohte. Denn am 31. Mai 2018 wurde Frontmann Demba Nabé alias Boundzound im Alter von 46 Jahren tot aufgefunden.

Nach diesem Schock und einer anschließenden Bedenkpause beschlossen Peter Fox und Co, dennoch weiter als Seeed aufzutreten – zur großen Erleichterung der Fans. Das Konzert an diesem Mittwoch war das erste von zwei restlos ausverkauften in der Max-Schmeling-Halle.

Der Liveticker zum Nachlesen:

  • 07.11.19 00:15
    Die Kurzkritik zum Konzert gibt es übrigens hier:
  • 06.11.19 22:06
    Wir verabschieden uns für heute. Danke fürs Lesen! ✌🏽
  • 06.11.19 21:54
    Jetzt ist aber wirklich Schluss. „Wir sehen uns morgen oder nächstes Jahr in der Wuhlheide“ ruft Fox noch beim Verlassen der Bühne. Tickets gibt es allerdings keine mehr dafür.
  • 06.11.19 21:50
    Zum Abschluss gibt es noch „Aufstehn“. Dabei steht auf den Rängen mit den Sitzplätzen schon seit einer Stunde keiner mehr. Alle singen lauthals mit.
  • 06.11.19 21:46
    "Dickes B" war einer der ersten Hits von Seeed und ist bis heute einer ihrer größten. Mit dem Partykrache haben die Berliner ihrer Heimatstadt Berlin eine echte Hymne geschrieben.

  • 06.11.19 21:45
    Am meisten gefeiert wird aber das Original!
  • 06.11.19 21:44
    Besonders toll: Seeed singen den Text von „Dickes B“ zur Melodie von MIAs „Paper Planes“ und Justin Timberlakes „Sexy Back“.
  • 06.11.19 21:41
    Für die nächste Zugabe wird das Bühnenbild nochmal umgestaltet.
  • 06.11.19 21:35
    Aber nur kurz. Schon nach einer Minute Gekreische sind sie wieder da und spielen „Immer bei Dir“ - zusammen mit Trettmann!
  • 06.11.19 21:34
    Seeed verabschieden sich nach 80 Minuten mit einem fetten Beat.
  • 06.11.19 21:26
    Die Background-Sänger sind inzwischen mit vorne und tanzen Formation wie eine Boygroup. Und jetzt kommt noch eine Art Capoeira meets Breakdance-Gruppe dazu und tanzt zu einem ewig langen Drum-Solo. Die tolle Showeinlage könnte so auch auf dem Karneval der Kulturen in Kreuzberg laufen, wo Seeed sich einst gründeten.
  • 06.11.19 21:20
    Und schon geht es weiter im Medley mit „Music Monks“ und „Ding“. Seeed haben bisher tatsächlich nicht eine Sekunde Pause gemacht zwischen ihren Songs! Der Wermutstropfen daran: Es gibt auch nicht so viel Interaktion mit dem Publikum.
  • 06.11.19 21:18
    Für „Same Jam“ und „Alles Neu“ geben die Bläser alles. Und die Fans winken was das Zeug hält. 🎺🎷🎺👋🏽👋🏽👋🏽👋🏽👋🏽👋🏽
  • 06.11.19 21:11
    Das Motto des Abends:
  • 06.11.19 21:06
    Auch der Solo-Hit von Peter Fox, „Schwarz zu blau“, in dem er durch die Kotze am Kotti stapft, darf nicht fehlen. Inklusive blauer Beleuchtung.
Tickaroo Liveblog Software

Lesen Sie mehr zum Thema:

Von Maike Schultz

Laut und lebensfroh werden die Auftritte von Chico Trujillo, den chilenischen Cumbia-Königen, und von den Jewish Monkeys, den Klezmer-Punks aus Tel Aviv. Beide Kapellen laden in den nächsten Tagen in Berlin zum Tanz.

06.11.2019

Jimi Hendrix’ Band of Gypsys existierte nur für einen Augenblick in der Geschichte der Rockmusik. Und dennoch schuf sie mit ihren Konzerten im Fillmore East in Manhattan Musik, die künftige Bands und Künstler prägte. Alle vier Konzerte erscheinen jetzt auf der Box „Songs for Groovy Children“ – am 22. November auf CD, am 13. Dezember auf LP.

06.11.2019

Die Neue Bühne Senftenberg hat am Dienstag das Drama „Aus dem Nichts“ ins Brandenburger Theater gebracht. Eine Inszenierung, die sich an der bekannten Filmvorlage orientiert – und doch auf verschiedene Weise unterscheidet.

07.11.2019