Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Spendenaktion für Potsdams Kultur
Nachrichten Kultur

Spendenaktion für Kultur in Potsdam

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 09.12.2020
Ein Sparschwein.
Ein Sparschwein. Quelle: Peter Kneffel/dpa
Anzeige
Potsdam

Unter dem Motto „Kunst statt Böller“ rufen die Stadtverordneten Uwe Adler (SPD) und Sascha Krämer (Die Linke) zu einer Spendenaktion für die Potsdamer Kultur auf. Das teilten sie am Mittwoch mit. Um verschiedene Kulturschaffende der Stadt zu unterstützen, hat die Potsdamer Bürgerstiftung ein Spendenkonto eingerichtet. „Kultur ist jeder zweite Herzschlag unseres Lebens. Kunst und Kultur sind demokratische Bildung, gesellschaftliche Aufklärung, Vorsorge und Bildung“, heißt es in der entsprechenden Mitteilung. „Unser Versprechen, alle Spenden gehen direkt an künstlerische oder kulturelle Projekte in unserer Stadt.“

„Potsdam ganz nah“ erleben – zweimal wöchentlich

Alle News für die Landeshauptstadt schon morgens in Ihrem E-Mail-Postfach – jeden Dienstag und Freitag. Jetzt anmelden!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Kulturschaffende, Kulturbegleitende und Künstler hätten der Stadtgesellschaft in der Vergangenheit so viel gegeben und müssten heute mit sorgenvollem Blick in die Zukunft schauen, weil sie sich in der eigenen Existenz bedroht sehen. „Kunst und Kultur sind kritisches Korrektiv, sind streitbar und müssen den Mut haben, auch unbequem zu sein. Sie sind der Spiegel einer lebendigen Gesellschaft“, heißt es in der Mitteilung. „Machen wir gemeinsam, dass es wieder hell wird.“ Kunst und Kultur sollen in Potsdam auch morgen noch eine Zukunft haben.

Bis zum 6. Januar 2021 läuft die Spendenaktion, die Bürgerstiftung Potsdam verwalte als neutrale und gemeinnützige Organisation die eingehenden Spenden. Das Spendenkonto: Potsdamer Bürgerstiftung, DE93 1207 0000 0010 6633 00, Deutsche Bank Potsdam, als Verwendungszweck soll #kulturmachtpotsdam angegeben werden. Online kann auch unter diesem Formular gespendet werden.

Von MAZonline