Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Studio Babelsberg produziert neuen Wes-Anderson-Film
Nachrichten Kultur Studio Babelsberg produziert neuen Wes-Anderson-Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.05.2019
Produziert seinen mit Hollywood-Stars reich besetzten neuen Film in Babelsberg: Regisseur Wes Anderson. Quelle: Gambairini/DPA
Potsdam

Das Studio Babelsberg produziert den neuen starbesetzten Film des Hollywood-Regisseurs Wes Anderson. Das geht aus einem Bericht des Medienboard Berlin-Brandenburg hervor. Die Filmfördergesellschaft hatte am Montag bekannt gegeben für sechs Millionen Euro 39 neue Projekte zu unterstützen.

Medienboard unterstützt Anderson-Film

Darunter sind auch 500.000 Euro für Andersons neues Filmprojekt „The French Dispatch“, das von der 42. Babelsberg Film GmbH, einer Tochterfirma des Studios produziert wird. Der Film soll, so heißt es, eine Art Liebeserklärung an den Journalismus sein und im Paris des 20. Jahrhunderts spielen.

Lesen Sie auch:
Studio Babelsberg mit Wes AndersonsIsle of Dogs“ im Oscar-Fieber

Und der Film ist mit zahlreichen großen Namen der Filmbranche besetzt: Mitspielen sollen unter anderem die Hollywood-Stars Benicio del Toro, Frances McDormand, Bill Murray, Tilda Swinton, Owen Wilson und Kate Winslet. Gedreht wird in Frankreich, wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht klar.

Regisseur arbeitete schon mehrfach mit dem Studio zusammen

Der amerikanische Regisseur hat schon mehrfach mit dem Studio Babelsberg zusammengearbeitet. Zuletzt war Studio-Babelsberg-Koproduktion „Isle of Dogs“ als bester Animationsfilm für einen Oscar nominiert. Zuvor war die absurd-schräge Komödie „The Grand Budapest Hotel“ zum Teil vom Studio Babelsberg mitproduziert worden. Der mit vier Oscars prämierte Film wurde in Deutschland gedreht. Neben Aufnahmen im Studio Babelsberg war ein Jugendstilkaufhaus im sächsischen Görlitz von den Babelsbergern zur Kulisse umgebaut worden.

Von Ansgar Nehls

Fans können ab Mai mit Mike Singers Hologramm im neu gestalteten interaktiven Bereich des House of #BerlinColours nicht nur Selfies machen, sondern auch mit ihrem Idol sogar einen eigenen Song singen.

29.04.2019

Im Kino läuft der Skateboard-Film „Mid90s“, ins Fernsehen kehrt die Serie „Beverly Hills 90210“ zurück und am Wochenende gibt es Partys mit Captain Jack: Die 90er Jahre scheinen gerade wieder sehr präsent. Warum eigentlich?

29.04.2019

Fassaden von Hochhäusern wie bunte Muster, der Alptraum der Menschen in der U-Bahn, das Leben in Hinterhöfen – durch seine Linse erkundete Michael Wolf die befremdliche und kuriose Realität großer Metropolen.

29.04.2019