Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Im Video: Lang Lang und Max Raabe im Konzerthaus Berlin
Nachrichten Kultur Im Video: Lang Lang und Max Raabe im Konzerthaus Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 19.03.2020
Der chinesische Pianist Lang Lang spielte am 18. März im Konzerthaus – ohne Publikum, aber live von Kameras übertragen. Quelle: Verde Yang/rbb
Potsdam

James Blunt sang in der Hamburger Elbphilharmonie vor leeren Rängen übertragen von Magenta TV, der Pianist Igor Levit überträgt sein Klavierspiel am heimischen Flügel per Twitter, und die Livesets der DJs in den menschenleeren Berliner Clubs kann man sich jetzt als Livestream ins Wohnzimmer holen – das kulturelle Leben verlagert sich aktuell in virtuelle Räume.

Diesem Trend schließen sich nun auch der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) und das Konzerthaus Berlin an. Unter dem Motto „Wir spielen für Sie – live aus dem Konzerthaus“ brachten sie am Mittwochabend Weltstars live von der Bühne des Konzerthauses zu den Menschen in Berlin und Brandenburg. Auch die MAZ zeigte den Livestream auf ihrer Webseite.

Konzerthaus-Intendant Sebastian Nordmann hatte das besondere Konzert initiiert. „Kultur war in Krisenzeiten immer Kitt der Gesellschaft. Die Digitalisierung gibt uns auch während der Corona-Pandemie und bei geschlossenen Häusern die Möglichkeit, ein breites Publikum zu erreichen“, sagte er über die Aktion.

Mit dabei waren hochkarätige Musiker, die dem Haus verbunden und aktuell vor Ort in Berlin sind: Lang Lang, Daniel Hope und Jacques Ammon, Max Raabe und Christoph Israel, Avi Avital und Ohad Ben-Ari, Matthias Samuil, Sopranistin Olga Peretyatko sowie Sayako Kusaka, Konzertmeisterin des Konzerthausorchesters Berlin.

Lesen Sie dazu auch:

Von MAZonline

Studio Babelsberg zog zwei internationale Großprojekte an Land. Doch nun mussten die Dreharbeiten gestoppt werden. Die Folgen sind noch nicht absehbar.

18.03.2020

Seit dem Wochenende ist Ausgehen in der Hauptstadt tabu. Um die Mitarbeiter der Clubszene vor dem finanziellen Ruin zu bewahren, wurde nun das Spendenportal „United We Stream“ ins Leben gerufen – hier kann man sich DJ-Sets im Livestream anschauen.

18.03.2020

Wegen der Corona-Krise schließen Kinos bundesweit. Wie sollen sie ihre laufenden Kosten in Millionenhöhe decken? Viele Betreiber machen sich Sorgen ums Überleben.

18.03.2020