Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV DSDS Finale 2019 – Dieter Bohlen: „Das war der beste Auftritt in 16 Jahren“
Nachrichten Medien & TV DSDS Finale 2019 – Dieter Bohlen: „Das war der beste Auftritt in 16 Jahren“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 27.04.2019
Dieter Bohlen sitzt seit 16 Jahren in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“. Quelle: Getty Images
Köln

Das Finale einer TV-Show ist meistens das Highlight der Staffel. Doch es war gerade eine halbe Stunde des diesjährigen DSDS-Finals vorbei, da legte sich Chefjuror Dieter Bohlen schon fest, welcher der beste Auftritt in 16 Jahren DSDS war.

Straßensänger Nick Ferretti performte nämlich den Song „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Während das Lied Jury-Kollegen Xavier Naidoo nicht ganz so überzeugte, konnte Dieter Bohlen seine Begeisterung kaum zurückhalten. Der Produzent: „Diesen Song hat hier noch nie einer so gut gesungen. Wenn ich sagen müsste, was war der beste Auftritt bei DSDS in den 16 Jahren, dann war das der Song mit Nick.“

Selbst wenn Nick Ferretti am Samstagabend die Sendung nicht gewinnt, scheinen dem Straßensänger nach dieser Performance zumindest bei Dieter Bohlen alle Türen offen zu stehen. Warum es schon vorher Gerüchte gab, dass er das Finale gewinnt, erfahren Sie hier.

Von RND

Vier Kandidaten treten am Samstagabend im Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) gegeneinander an. Doch es gibt Anzeichen, dass der Gewinner bereits feststehen könnte.

27.04.2019

Wenn am Samstagabend die Jubiläumssendung „50 Jahre ZDF-Hitparade“ ausgestrahlt wird, fehlen rund 30 Minuten der Aufzeichnung. Wir verraten, welchen Patzer sich Thomas Gottschalk zu Beginn leistete, welcher Moment am emotionalsten wurde und was Sie im TV nicht sehen.

27.04.2019

Wenn am Samstagabend die Jubiläumssendung „50 Jahre ZDF-Hitparade“ ausgestrahlt wird, fehlen rund 30 Minuten der Aufzeichnung. Wir verraten, welchen Patzer sich Thomas Gottschalk zu Beginn leistete, welcher Moment am emotionalsten wurde und was Sie im TV nicht sehen.

27.04.2019