Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV „Die Bachelorette“: Die sechste Staffel ist vorbei, was kommt jetzt?
Nachrichten Medien & TV „Die Bachelorette“: Die sechste Staffel ist vorbei, was kommt jetzt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 18.10.2019
Die Bachelorette 2019: Gerda Lewis.

Von Juli bis September war die sechste Staffel der „Bachelorette“ wöchentlich auf RTL zu sehen. In acht abendfüllenden Folgen versuchten die 20 auserwählten Kandidaten die Gunst der ehemaligen „Germany's Next Topmodel“-Kandidatin Gerda Lewis zu gewinnen.

Nun ist das Finale gelaufen und die Bachelorette hat ihre letzte Rose vergeben. Was im Anschluss an die Show passierte und welchen Ersatz das Fernsehprogramm bietet, erfahren Sie hier.

TV und Stream: Wo kann ich „Bachelorette“ sehen?

Ab dem 17. Juli war „Die Bachelorette“ wöchentlich jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen. Aber obwohl die Serie im Fernsehen ausgelaufen ist, sind sämtliche Folgen noch online abrufbar. Für Premium-Kunden von TV Now lässt sich die ganze Show nachträglich streamen.

Hier geht's zur Mediathek.

Was geschah in der sechsten Staffel „Bachelorette“?

In der sechsten Staffel der „Bachelorette“ sorgten sowohl die Kandidaten als auch die Junggesellin Gerda Lewis selbst für einige Höhen und Tiefen. Gleich zu Beginn erschien Sebastian als Teilnehmer. Er war ein alter Liebhaber von Gerdas bester Freundin und musste die Sendung schnell verlassen. Nicht viel später stieß Alex zu der Gruppe der Herren. Er war der letztjährige Gewinner bei „Bachelorette 2018“, hatte nach der Show jedoch wenig Glück in Sachen Liebe.

Der weitere Verlauf der Show war geprägt von Streitigkeiten unter einigen Kandidaten, emotionalen Dates mit traumatischen Geschichten und einigen Körben für Gerda. Ganze vier Teilnehmer verließen freiwillig die Sendung und verzichteten auf die Rosen. So stand trotz einigen Küssen und Zärtlichkeiten am Ende nur noch Favorit Keno im Finale und ging als Staffelsieger mit der Bachelorette nach Hause.

Keno hat Gerdas letzte Rose angenommen. Sie besiegeln ihr Glück mit einem innigen Kuss. Quelle: TVNOW

Passend dazu: „Bachelorette“-Finale: So entscheidet sich Gerda

Was wurde aus der „Bachelorette“?

Nachdem die sechste Staffel „Bachelorette“ abgedreht war, mussten Gerda und ihr Auserwählter Keno ihre Liebe zunächst geheim halten, bis die Show im Fernsehen ausgelaufen war. Nach zwei Monaten zeigten sie sich schließlich auf öffentlichen Events und ließen verlauten, dass sie in ihrem Glück bereits eine gemeinsame Zukunft in Köln planten.

Doch schon sechs Wochen nach Ausstrahlung des „Bachelorette“-Finales teilte Gerda der Öffentlichkeit mit, dass die Beziehung ein Ende gefunden hatte. Das vermeintliche Traumpaar war jedoch im Guten auseinandergegangen und ein unschöner Streit blieb aus.

Lesen Sie dazu: „Bachelorette“ Gerda Lewis und Keno haben sich getrennt

Wie geht es nach „Bachelorette“ weiter?

„Die Bachelorette“ ist für dieses Jahr zu Ende gegangen und die nächste Staffel wird voraussichtlich erst im Sommer 2020 anlaufen. Und auch die neueste Staffel von „Der Bachelor“ wird vermutlich erst Anfang nächsten Jahres erscheinen. Aber wie lässt sich die Wartezeit bis dahin überbrücken?

Am 15. Oktober startete die tropische Kuppelshow „Bachelor in Paradise“ mit der zweiten Staffel. Ehemalige „Bachelor“-Kandidatinnen und „Bachelorette“-Kandidaten treffen auf einer paradiesischen Insel aufeinander und erhalten eine zweite Chance, um ihren Traumpartner zu finden. Die Show ist jeden Dienstag um 20.15 Uhr auf RTL oder in der TV-Now-Mediathek zu sehen.

Bei „Bachelor in Paradise“ treffen ehemalige Teilnehmer und Teilnehmerinnen der „Bachelor“- und „Bachelorette“-Staffeln in einem wunderschönen Teil der Erde aufeinander. Quelle: Foto: MG RTL D

Weiter geht's mit: „Bachelor in Paradise“: Am 22. Oktober läuft die zweite Folge der zweiten Staffel

RND/lk

Die „Tagesschau“ ist die erfolgreichste Nachrichtensendung des Landes – viel kritisiert, viel geschätzt und nie übertrieben modern. Ein Blick hinter die Kulissen eines Klassikers, der sich gerade neu erfindet – mit der Eröffnung eines 15,7 Millionen teuren Newsrooms.

17.10.2019

Wohl noch nie hat es so viele Serien und Filme für Teenager und Heranwachsende gegeben. Treiber sind oft Videoplattformen wie bei der weltgrößten TV-Messe Mipcom in Cannes abzeichnete. Aber auch die klassischen TV-Sender setzen zunehmend auf den “Coming of Age”-Trend.

16.10.2019

Gleich mehrere US-Fernsehsender wollen einen Werbespot für Damenhygieneprodukte nicht ausstrahlen. Der Grund: In dem Film sind Blut und ein Tamponbändchen zu sehen. Für die Verantwortlichen der Sender ist das zu viel des Guten.

16.10.2019