Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV Emilia Clarke studierte Hitler-Aufnahmen für ihre „Game of Thrones“-Rolle
Nachrichten Medien & TV Emilia Clarke studierte Hitler-Aufnahmen für ihre „Game of Thrones“-Rolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 23.05.2019
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in einer Szene der 73. Episode „Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“. Quelle: HBO/Sky/dpa
Los Angeles

In der letzten Folge der US-Fantasyserie „Game of Thrones“ wendet sich Daenerys Targaryen mit einer aufhetzerischen Rede an ihre aufmarschierte Armee. Sie peitscht die Krieger an, dass der Feldzug gegen den Rest der „GoT“-Welt weitergeht. Für diese Szenen studierte Emilia Clarke ganz besondere historische Filmaufnahmen, wie sie jetzt im Magazin „Variety“ verriet.

Lesen Sie auch:
„The Children“ – Stars aus „Game of Thrones“ in KZ-Drama von ZDF und BBC

Emilia Clarke: „Du begreifst absolut, was Hitler sagt“

„Ich habe mir die Reden von Diktatoren angeschaut, deren Sprache ich nicht verstehe“, so Clarke. Darunter seien auch Aufnahmen aus Nazi-Deutschland gewesen. „Ich wollte sehen, ob man auch ohne die Sprache zu kennen, den Inhalt versteht“, sagte Clarke weiter. „Und man kann! Du begreifst absolut, was Hitler sagt.“

Emilia Clarke: „Ich habe jede Nacht meinen Herd angebrüllt“

Die Schauspielerin trainierte für diese Szenen der finalen „GoT“-Folge lange zuhause: „Ich habe jede Nacht zwei Monate lang meinen Herd und meinen Kühlschrank angebrüllt. Allerdings mit geschlossenem Fenster. Ich wollte nicht, dass die Leute denken, dass ich völlig verrückt geworden bin.“

Von RND

Zusammen mit ihrem Kollegen Mark Waschke drehte sie zehn Folgen Berliner „Tatort“. Fünf sollen noch folgen. Dann ist Schluss. Meret Becker möchte sich neuen Projekten zuwenden können.

23.05.2019

Zuletzt gab es reichlich Spekulationen, dass Oliver Pocher ein Blitz-Comeback bei Let’s Dance feiert. Jetzt steht fest: Der Comedian steht am Freitag tatsächlich wieder auf der RTL-Tanzfläche – allerdings anders, als Fans gehofft hatten.

23.05.2019

Das Duo S!sters war vom Ausgang des ESC 2019 eigentlich schon gebeutelt genug. Jetzt wird klar: Es geht noch schlimmer.

23.05.2019