Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV Erste Bewohner schon eingezogen: Heute startet „Promi Big Brother“
Nachrichten Medien & TV Erste Bewohner schon eingezogen: Heute startet „Promi Big Brother“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 17.08.2018
Auf 70 Quadratmetern Baustelle müssen es die Bewohner von „Promi Big Brother“ miteinander aushalten. Quelle: Willi Weber/Sat.1/dpa
Köln

Tür zu, Tschüss Außenwelt: Vor der Eröffnungsshow am Freitag um 20.15 Uhr auf Sat.1 sind die ersten Kandidaten bereits in das „Promi Big Brother“-Haus in Köln gezogen.

Wie sieht der Container aus?

Sonderlich gemütlich leben sie dort aktuell nicht. Die bislang neun Insassen des TV-Knastes hausen auf einem dreckigen, 70 Quadratmeter großen und „Baustelle“ genannten Areal, wie Sat.1 am Donnerstag erklärte. Es gibt keine Betten und kein Badezimmer, nur ein Campingklo, eine Feuerstelle und einen Kalt-Wasserhahn. Der Einzug ging demnach bereits am Mittwoch vonstatten.

Wer sind die Mitbewohner?

Wer ist der prominenteste Promi in der WG? Keine leichte Frage. Alphonso Williams (56) gewann zwar erst 2017 die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“, geriet danach aber rekordverdächtig schnell in Vergessenheit. Etwas länger im Gespräch hält sich dagegen Sophia Vegas, die als „Reality-Star“ firmiert. Sie wurde Vize-Dschungelkönigin. Mittlerweile ist sie mit allerlei OPs bei Körbchengröße 70K angekommen, wie Sat.1 berichtet. Ähnlich viel Wert auf ihren Körper legt „Internet-Phänomen“ und YouTuberin Katja Krasavice (22).

„Internet-Phänomen“ und YouTuberin Katja Krasavice. Quelle: SAT.1/SAT.1/Willi Weber

Auch die Planstelle des Sportlers, der es noch einmal wissen will, hat Sat.1 besetzen können: Pascal Behrenbruch (33), einst Europameister im Leichtathletik-Zehnkampf. Ebenfalls latent erwartbar waren Namen, die als Kandidaten schon durch andere Reality-Formaten tingelten. Dazu zählen Johannes Haller (30) aus dem RTL-Spektakel „Bachelorette“ und Chethrin Schulze (26), „Love Island“-Kandidatin auf RTL II. Schauspielerin Nicole Belstler-Boettcher (55) hat neben einer langjährigen Rolle in der Soap „Marienhof“ immerhin noch eine berühmte Mutter vorzuweisen: Grit Boettcher (80), den Älteren bekannt aus der 70er-Jahre-Hitserie „Ein verrücktes Paar“ mit Harald Juhnke.

Sat. 1 hat kurz vor dem Start der neuen Staffel die ersten Hausbewohner bekannt gegeben.

Die großen Hoffnungen der Trash-Freunde ruhen auf Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein (64), auch „Immobilienfürst“ genannt. In diversen Sendungen ist er bereits mit markigen Sprüchen aufgefallen. Ebenso vielversprechend ist der Schweizer „Star-Hellseher“ Mike Shiva (54), der nach eigenen Angaben Probleme hat, mit anderen in einem Raum zu schlafen. Na dann viel Spaß. Drei weitere Kandidaten wurden am Freitag bekanntgegeben: Rennfahrer-Ex-Gattin Cora Schuhmacher, Reality-TV-Darstellerin Silvia Wollny und Ex-Bachelor Daniel Völz, Sohn von Wolfgang Völz, werden auch in den Container einziehen.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgensteinauf dem Weg in den Container. Quelle: dpa/SAT.1/SAT.1/Willi Weber

Gibt es ein besonderes Show-Konzept?

In den vergangenen Jahren war das „Big Brother“-Haus in zwei Bereiche aufgeteilt – einen armen und einen reichen. Um die Frage, wie es mit den nun auf der kargen „Baustelle“ lebenden Promis weitergeht, macht Sat.1 vorerst noch ein Geheimnis.

Wo wird über die Show diskutiert?

Wer die Zickereien und Machosprüche von „Promi Big Brother“ noch einmal durchkauen möchte, kann um 23.35 Uhr bei der Sat.1-Schwester Sixx einschalten. Dort wird der Überwachungssendung eine eigene Show gewidmet: Promi Big Brother – Die Late Night Show“, moderiert von Jochen Bendel und Melissa Khalaj. Wer lieber selbst diskutiert, kann sich in den Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag #promibb mitteilen.

Von RND/dpa

Nach dem Sonntagskrimi, wird jetzt wieder der Gesprächsbedarf der Zuschauer gedeckt. Die Talksendung „Anne Will“ kommt am Sonntag (19. August, 21.45 Uhr) zurück aus der Sommerpause und wehrt sich gegen Vorwürfe.

16.08.2018

Vor acht Jahren gewann Pietro Lombardi die Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“, in der neuen Staffel sitzt er selbst in der Jury – neben seinem Mentor Dieter Bohlen.

16.08.2018

Mehr als 200 Zeitungen in den USA werden am Donnerstag Editorials zu Trumps Medien-Attacken veröffentlichen. Die vom Boston Globe koordinierte Aktion soll Trump auffordern, den „dreckigen Krieg gegen die Medien“ zu beenden. Neben kleinen Lokal-Blättern nehmen an der Aktion auch große Medien wie Houston Chronicle, Miami Herald oder Denver Post teil.

15.08.2018