Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV Game of Thrones – Tränen der Hauptdarsteller in der Abschiedsdoku
Nachrichten Medien & TV Game of Thrones – Tränen der Hauptdarsteller in der Abschiedsdoku
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 28.05.2019
Es hätte so schön werden können: Dann aber erstach Jon Schnee seine Tante, Geliebte und Königin Daenerys. Als er von der Szene erfuhr, vergoß Darsteller Kit Harington (links) bittere Tränen. Quelle: HELEN SLOAN SMPSP/Die Verwendung
Los Angeles

Die meisten wissen inzwischen, wie alles ausgegangen ist, und wer nicht, klickt diesen Artikel über die Serie „Game of Thrones“ jetzt am besten weg: Drachenkönigin Daenerys, nach langem Mühen endlich vor dem Ziel, Königin von Westeros zu werden und „das Rad zu brechen“, sprich eine bessere Welt für alle Bewohner des Kontinents zu schaffen, drehte zum Ende hin durch.

The Last Watch – Jon, Daenerys und der blutige Abschiedskuss

Nach dem Tod mehrerer ihr nahestehender Kämpfer (Ser Jorah, Missandei) und eines weiteren ihrer drei Drachen (Rhaegal) verbrannte sie Tausende in den Straßen der Stadt Königsmund, darunter Frauen und Kinder.

Dann ließ sie in der letzten Folge der Serie unbewaffnete Soldaten der Gegenpartei exekutieren und was sie an Zukunftsvorstellungen ausplauderte, hatte nicht mehr viel mit dem Slogan „Erfolg durch positives Herrschen“ zu tun.

Ihr engster Berater Tyrion, bislang auch unbedingter Parteigänger der Königin, beschwor Jon Schnee alias Aegon Targaryen, dem Walten und Schalten von Daenerys ein Ende zu machen. Und in einer letzten todtraurigen Liebesszene erstach Jon seine Daenerys während eines Kusses.

The Last Watch – Die Fans sind noch immer über das Ende entsetzt

Die Fans waren entsetzt. Acht Staffeln lang waren sie Daenerys durch dick und dünn gefolgt, hatten sich in die zarte Blondine aus dem verlorenen Herrscherhaus der Targaryens verliebt und ihren Aufstieg verfolgt. Ebenso angetan waren sie von Jon Schnee gewesen, dem dunkellockigen Romantiker aus dem Hause Stark.

Zwar waren die beiden Lieblingsfiguren nach dem Lüften der Herkunft von Jon Schnee Neffe und Tante – aber dennoch ein Traumpaar. Dieses Ende zollte zwar erneut dem Ruf des Unvorhersehbaren Tribut, den die Serie seit ihren Anfängen genoss. Diesmal aber ergoss sich blanke Wut über die Serienmacher.

The Last Watch – Harington und Clarke liebten ihre Charaktere

Die jetzt bei Sky ausgestrahlte Doku „The Last Watch“ machte den Abschied der Fans von Westeros und ihrer Lieblingsserie einfacher als die letzte Folge. Sie zeigt beim ersten Lesen der Sprechtexte von „The Iron Throne“, wie die Schauspieler Kit Harington und Emilia Clarke vom traurigen Schicksal ihrer Filmfiguren erfahren. Als die Serienmacher David Benioff und D. B. Weiss zu der Stelle mit dem Messermord kommen, fährt Harington sich durch die Haare, ist aufgelöst, vergießt Tränen. Ähnlich aufgewühlt erscheint Clarke, sie rutscht von ihrem Stuhl fast unter den Tisch.

So sieht wahre Schauspielerliebe zu liebgewonnenen Charakteren aus. Jon und Dany – so erweckt es den Eindruck – hätten sich ein anderes Ende ihrer Figuren gewünscht. Eine Petition, der sich mehr als eine Million „GoT“-Maniacs anschloss, fordert einen Neudreh der letzten Staffel.

„The Last Watch“ ist bei Sky Atlantic noch einmal am 9. Juni zu sehen.

Von RND/big