Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV Nach Tod von Lisa Martinek: Neue Hauptdarstellerin für „Die Heiland“
Nachrichten Medien & TV Nach Tod von Lisa Martinek: Neue Hauptdarstellerin für „Die Heiland“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 11.09.2019
Christina Athenstädt übernimmt die Hauptrolle der blinden Anwältin Romy Heiland in „Die Heiland“. Quelle: Ursula Düren/dpa

Die Produktion der zweiten Staffel der ARD-Serie „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ wird wieder aufgenommen, wie der Sender nun bekannt gab. Nach dem Tod von Lisa Martinek (1972–2019) kurz vor Beginn der Dreharbeiten war die Arbeit an der Serie ausgesetzt worden. Christina Athenstädt (40) spiele künftig die blinde Anwältin Romy Heiland, heißt es. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel sollen am 19. November in Berlin beginnen.

Lisa Martinek hat sich die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland nach dem Vorbild von Pamela Pabst perfekt zu eigen gemacht. Lisa Martinek war für ‚Die Heiland‘ ein Glücksfall. Ihr plötzlicher Tod hat alle Beteiligten zutiefst getroffen“, erklärt Daria Moheb Zandi, verantwortliche Redakteurin beim RBB: „Dennoch glauben wir – die Beteiligten aufseiten der Produktionsfirma und der Redaktion –, dass es möglich und richtig ist, die Serie unter Beibehaltung der Figur und des etablierten Serienkosmos fortzusetzen. Der Gedanke der Neubesetzung bestand darin, eine Schauspielerin zu finden, die energetisch und von ihrem Typ her zu Anna Fischer passt, die die eigenwillige Assistentin spielt.“

Lesen Sie auch: Lisa Martinek ist tot: Das waren ihre letzten öffentlichen Worte

Im Video: Promis nehmen Abschied von Lisa Martinek

„Die Heiland“ wurde nach Biografie von Berliner Anwältin konzipiert

Unterstützung erhalte die Serie auch weiterhin durch die Berliner Anwältin Pamela Pabst, nach deren Biografie die TV-Sendung konzipiert wurde. Pabst selbst habe bereits angekündigt, dass sie Christina Athenstädt bei der Vorbereitung der Rolle zur Seite stehen werde. Lisa Martinek verstarb Ende Juni völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien.

Lesen Sie auch: TV-Drama im Ersten: „Play“ beschäftigt sich mit den Gefahren von Computerspielen

RND/hub/spot

Durch die Serie “Stranger Things” wurde sie bekannt: Nun schreibt die erst 15-jährige Millie Bobby Brown ihr eigenes Netflix-Drama namens “A Time Lost”.

11.09.2019

Am Mittwochabend läuft im Ersten der Film „Play“ – ein vorzüglich gespieltes und glaubwürdig erzähltes Jugenddrama mit Emma Bading. Sie spielt eine 17-Jährige, die sich immer mehr in der Welt eines Fantasyspiels verliert.

11.09.2019

Mit Kaffeekapseln aus Holz haben die Gründer von Rezemo am Dienstagabend Investoren und Fernsehzuschauer begeistert. Jetzt wurde bekannt: Zum Millionendeal kam es nach der „Höhle der Löwen“ doch nicht mehr. Was ist der Grund?

11.09.2019