Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV Patrick Stewart kehrt als Jean-Luc Picard zurück – bei Amazon
Nachrichten Medien & TV Patrick Stewart kehrt als Jean-Luc Picard zurück – bei Amazon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 13.05.2019
Jean-Luc Picard wird von Sir Patrick Stewart gespielt. Quelle: Shervin Lainez/obs/Amazon.de
Los Angeles

Die neue, noch unbetitelte Star-Trek-Serie über Jean-Luc Picard wird bei Amazon Prime ausgestrahlt werden. Jeweils einen Tag nachdem eine Episode auf dem US-Kanal CBS Premiere hatte, wird sie online in mehr als 200 Ländern abrufbar sein. Das teilt Amazon am Montag mit.

Die Serie lehnt sich an die Star-Trek-Filme an, Patrick Stewart wird wieder die Rolle des Kommandanten Jean-Luc Picard übernehmen, die er bereits sieben Jahre lang spielte. Die Serie folgt dem ikonischen Charakter im nächsten Kapitel seines Lebens. „Es gibt nur ein Wort, das Sir Patrick Stewart in seiner Rolle als Kommandant Jean-Luc Picard zumindest ansatzweise gerecht wird – und das ist ‚legendär‘“, sagt der Executive Producer der Serie, Alex Kurtzman.

Für alte und für neue Fans

„Die Star Trek-Reihe hat für 50 Jahre ein weltweites Publikum über Generationen hinweg fasziniert. Es ist uns eine Ehre, dass wir Sir Patrick Stewart wieder an Bord begrüßen dürfen, bei einer Serie, die sicherlich erneut eine Weltklasseergänzung des legendären Franchises wird“, sagt Armando Nuñez, President and Chief Executive Officer bei der CBS Global Distribution Group.

Neben Stewart ergänzen Stars wie Alison Pill („The Newsroom“), Harry Treadaway („Penny Dreadful“), Isa Briones („American Crime Story: Versace“), Santiago Cabrera („Salvation“), Evan Evagora sowie Michelle Hurd („Blindspot“) den hochkarätigen Cast.

Die Serie wird von CBS Television Studios in Zusammenarbeit mit Secret Hideout und Roddenberry Entertainment produziert. Als Executive Producer fungieren Alex Kurtzman, Michael Chabon, Akiva Goldsman, James Duff, Sir Patrick Stewart , Heather Kadin, Rod Roddenberry und Trevor Roth. Aaron Baiers von Secret Hideout ist der Co-Executive Producer, Kirsten Beyer fungiert als Supervising Producer.

Von RND/msk

Weil ein Werbespot der NPD zur Europawahl pauschal Migranten als Kriminelle darstellt, vor denen man die deutsche Bevölkerung schützen müsse, darf die ARD auf eine Ausstrahlung verzichten. Das entschied am Montag ein Berliner Gericht.

13.05.2019

Im Sechsteiler „Chernobyl“ zeichnet HBO ab Dienstag (14. Mai) auf Sky den größten Horror des Atomzeitalters nach – eine Katastrophe, die zunächst vertuscht werden sollte

13.05.2019

Nach dem Starbucks-Becher hat „Game of Thrones“ einen neuen Fail in der Folge: Jaime Lennister ist in Staffel 3 seine Hand abhanden gekommen – doch in der aktuellen Folge ist ihm die wohl wundersamerweise nachgewachsen.

13.05.2019