Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien & TV „Red Notice“: Netflix zahlt Dwayne Johnson Rekordgage
Nachrichten Medien & TV „Red Notice“: Netflix zahlt Dwayne Johnson Rekordgage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 10.07.2019
Hat gut lachen: Schauspieler Dwayne Johnson zeichnet in „Red Notice“ auch als Produzent verantwortlich – und korrigiert sein Gehalt so nach oben. Quelle: picture alliance/AP Images
Los Angeles

Eigentlich sollte „Red Notice“ im November 2020 von Universal in die Kinos gebracht werden. Doch nun wurde bekannt, dass das Filmstudio den Action-Thriller um einen Agenten, der Jagd auf den meistgesuchten Kunstdieb der Welt macht, an den Streaminggiganten Netflix abgegeben hat. Doch das sind die nicht einzigen Neuigkeiten.

Dwayne Johnson verrät in Post Co-Darsteller

„Red Notice“-Darsteller Dwayne Johnson zeigte sich auf Instagram nicht nur erfreut über die neue Zusammenarbeit mit Netflix, sondern verriet in einem kurzen Clip auch, welche Hollywoodstars noch in „Red Notice“ zu sehen sein werden: „Deadpool“-Darsteller Ryan Reynolds und „Wonder Woman“-Star Gal Gadot. Die kommentierte Johnsons Post auch gleich mit einem „Boom“.

Rekordgage für Dwayne Johnson

Durch den Wechsel nicht verändern soll sich laut Medienberichten aber die Gage von Johnson. Die Summe von 20 Millionen Dollar soll festgesetzt sein – für seine schauspielerischen Leistungen. Da Johnson bei „Red Notice“ aber auch als Produzent fungiert, dürfte sich seine Gesamtgage allerdings noch nach oben hin korrigieren – und somit die höchste in seiner bisherigen Karriere sein.

Von RND/ali

Der neue Streamingdienst Joyn will seine Zuschauer richtig thrillen. Der „Boot“-Star Franz Dinda als vermeintlicher Mörder und Sheda Hedayati als BKA-Frau jagen ab 19. August in der Hauptstadt einen Serienkiller.

10.07.2019

Mit dem Thriller „Kidnapping Stella“ (streambar ab Freitag, 12. Juli) sichert sich Netflix erstmals einen deutschen Film zur globalen Verwertung. Die Hauptrollen des düsteren Thrillers spielen Jella Haase und Max von der Groeben. Die hat man aus den „Fack ju Göhte“-Filmen weit lustiger in Erinnerung.

10.07.2019

„Game of Thrones“ und „Friends“: WarnerMedia setzt bei seinem neuen Streamingdienst nicht nur auf Dauerbrenner-Serien. Was HBO Max alles bieten wird, zeigt das US-Medienunternehmen in einem Twitter-Video – nur eine Frage lässt es noch offen.

10.07.2019