Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Berghain abgelöst: Diese Location gilt jetzt als „Bester Club Deutschlands“
Nachrichten Panorama Berghain abgelöst: Diese Location gilt jetzt als „Bester Club Deutschlands“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 27.03.2019
Das Berliner Berghain war jahrelang der angesagteste Club Deutschlands. Quelle: dpa
Köln

Jetzt heißt die Partymetropole: Köln! Das britische Szenemagazin „DJmag“ hat erneut die angesagtesten Club der Welt veröffentlicht – in den Top 10 sind auch zwei deutsche Clubs dabei. Abgestimmt hatten nach Angaben des Magazins „Hunderttausende Clubgänger“.

Gilt nun als „bester Club Deutschlands“. Das Bootshaus in Köln. Quelle: dpa

Auf Platz 1 des weltweiten Rankings landete erneut das Green Valley im brasilianischen Camboriú/Santa Catarina, auf Platz zwei Echostage in Washington (USA) und auf Platz das Ushuaia auf Ibiza. Immerhin zwei deutsche Clubs schafften es unter die Top 10: Das Berliner Berghain landete in diesem Jahr auf Platz 10, Platz 8 konnte sich das Bootshaus in Köln-Deutz sichern. Gegenüber dem Express sagte Bootshaus-Chef Tom Thomas „Nach 15 langen Jahren hat es das Bootshaus peu à peu hinbekommen, weltweit beachtet und vor allem geachtet zu werden.“ Auch auf Facebook ließ der Club seiner Freude freien Lauf: „We made it“ („Wir haben es geschafft“) hieß es in einem Beitrag. Das Berghain äußerte sich zu der neuen Platzierung nicht.

WE MADE IT! #TOP10

Gepostet von Bootshaus am Dienstag, 26. März 2019

Von RND

Im Mai feiern die Spice Girls ihr großes Comeback in Großbritannien. Doch die noch verbliebenen vier Frauen scheinen sich nicht nur zu freuen – sondern auch ein wenig Bammel zu haben.

27.03.2019

Wegen schweren Diebstahls steht seit Donnerstag eine 28-jährige Deutsche in New York vor Gericht. Mehr als 240 000 Euro soll sie in der US-Metropole von Bekannten ergaunert haben. Nun äußerten sich die Staatsanwältin und der Anwalt der Beschuldigten vor Gericht.

27.03.2019

Ungewöhnlicher Fund in Puerto Portals: Hafenmitarbeiter entdeckten einen mehr als vier Meter langen, seltenen Hai. Das Tier trieb tot im Wasser, der Kadaver wurde mithilfe eines Krans geborgen.

27.03.2019