Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Der Führerschein wird teurer
Nachrichten Panorama Der Führerschein wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 27.09.2016
Teures Vergnügen: Der Führerschein geht mit den Fahrstunden und den Prüfungen ordentlich ins Geld. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Führerschein-Prüfungen und die Hauptuntersuchung für Autos bei Tüv oder Dekra sollen nach acht Jahren teurer werden. So sollen Fahrschüler für die theoretische Prüfung künftig 10 Euro statt bisher 9,30 Euro bezahlen. Die Gebühr der praktischen Prüfungen für Pkw soll von 71,40 Euro auf 77,10 Euro steigen – für Motorräder von 94,80 Euro auf 102 Euro. Die regelmäßig fällige Hauptuntersuchung soll für Pkw künftig bis zu 46,10 Euro kosten statt bis zu 43,50 Euro wie bisher. Das sieht eine Verordnung des Bundesverkehrsministeriums vor.

Künftig noch ein bisschen teurer: für die Führerscheinprüfung wird künftig noch mehr Geld verlangt. Quelle: dpa

Die Anhebungen gehen auf einen Antrag der Technischen Prüfdienste zurück, wie das Ministerium erläuterte. Hintergrund sind gestiegene Personal- und Sachkosten, seit die Sätze im Jahr 2008 zuletzt erhöht worden waren. Das Ministerium ist gesetzlich dazu verpflichtet, dass Gebühren kostendeckend gestaltet werden, erklärte ein Sprecher. Der Antrag von Tüv und Dekra wurde von der Bundesanstalt für Straßenwesen und einem externen Gutachter geprüft. Der Bundesrat muss den Änderungen noch zustimmen.

Anzeige

Das Verkehrsministerium rechnet damit, dass die höheren Gebühren der praktischen Pkw-Prüfungen insgesamt zu jährlichen Mehrkosten von 6,9 Millionen Euro für Fahrschüler führen. Grundlage der Berechnung sind 1,2 Millionen Fälle pro Jahr.

Von RND/dpa