Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Dienstunfähig: Polizeihund kämpft mit Stachelschwein
Nachrichten Panorama Dienstunfähig: Polizeihund kämpft mit Stachelschwein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 25.04.2019
Guter Verteidiger: Ein Stachelschwein hat einen Polizeihund in die Flucht geschlagen. Quelle: dpa/Symbol
Anzeige
Coos County

Er hatte die Verfolgung eines Verdächtigen aufgenommen und kam schwer verletzt zurück: In Oregon ist ein Schäferhund der Polizei Opfer eines Stachelschweins geworden. Mehr als 200 Stacheln steckten im Kopf von K-9 Odin, so der Name des Hundes.

Wie die Polizei von Coos County bei Facebook veröffentlichte, hatte K-9 Odin am Ostersamstag die Verfolgung eines flüchtigen 29-Jährigen aufgenommen, gegen den mehrere Haftbefehle vorlagen.

Anzeige

Gepostet von Coos County Sheriff's Office am Montag, 22. April 2019

Stachelschwein kam Polizeihund bei Verfolgung in die Quere

Bei der Jagd kam ihm offenbar ein Stachelschwein in die Quere. „Odin wurde von mehr als 200 Stacheln getroffen. Einige steckten in seinem Maul, zwei in der Nähe seines linken Auges“, schrieben die Beamten zu zwei Bildern des verletzten Tieres.

Gepostet von Odin & Raven Coos County Sheriff's K9's am Dienstag, 23. April 2019

Diensthund muss mehrere Stunden operiert werden

Bei einer mehrstündigen Operation konnten die Stacheln entfernt werden. Inzwischen geht es K-9 Odin wieder gut. Am Dienstag postete sein Hundeführer neue Bilder seines tierischen Kollegen. Dazu schrieb er aus der Sicht von K-9 Odin: „ Ich fühle mich heute großartig!! Ende der Woche geht es zurück zur Arbeit. Danke für all die Gedanken und Gebete!!!“.

Von RND/mat