Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Er wimmerte und kratzte an der Scheibe: Frau lässt Hund bei 38 Grad im Auto und geht shoppen
Nachrichten Panorama Er wimmerte und kratzte an der Scheibe: Frau lässt Hund bei 38 Grad im Auto und geht shoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 27.06.2019
Ein Hund hechelt bei strahlendem Sonnenschein in einem geparkten Auto. Quelle: Axel Heimken/dpa
Speyer

Es müssen große Qualen für das Tier gewesen sein: Eine Rentnerin (77) hat in Speyer (Rheinland-Pfalz) ihren Hund im Auto gelassen und ist einkaufen gegangen – bei Außentemperaturen von 38 Grad, ohne Wasser und nur mit minimal geöffneten Fenstern, teilte die Polizei mit.

Lesen Sie auch: Polizist schlägt Autoscheibe ein und rettet Hund vor dem Hitze-Tod

Eine Zeugin, die auf den laut wimmernden, stark hechelnden und an der Heckscheibe kratzenden Hund aufmerksam wurde, konnte ihn schließlich aus dem Fahrzeug retten – die Beifahrertür war unverschlossen. Lebensgefahr bestand für den Hund vermutlich nicht, allerdings wies er deutliche Anzeichen der Erschöpfung auf.

Lesen Sie auch: Mann kühlt sich im Schwimmbad ab – und lässt seinen Hund im völlig überhitzten Auto

Mit der zwischenzeitlich zum Fahrzeug zurückgekehrten Hundebesitzerin führten Polizisten ein ernstes Gespräch und leiteten ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Ihr wurde erläutert, dass sich der Innenraum von Fahrzeugen bei den aktuellen Temperaturen bereits in kürzester Zeit erheblich aufheizen kann.

Sahara-Hitze in Deutschland

„Nachfrage explodiert“: So reagieren die Getränkehersteller auf die Hitze

Meteorologe: „Sahara-Keule finde ich etwas übertrieben“

Hitzefrei an Schulen: Wie heiß muss es sein?

Schlafen bei Hitze: 6 Tipps für den Sommer

Kind bei Hitze im Auto gelassen: Darf man die Scheibe einschlagen?

Saunieren im Sommer: Schwitzen hilft bei Hitze

Tipps für heiße Tage: So ertragen Sie die Hitze

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitze beim Kind: So schützen Sie Ihren Nachwuchs vor der Sommerhitze

Hitzewelle: An diesen Orten gibt es Abkühlung

Sport bei Hitze: Tipps für das Sommertraining

Hitze in der Wohnung: Das bringt Abkühlung

Hitzetipps für Tiere: So helfen Sie Hund und Katze durch heiße Tage

Sonnenstich und Hitzschlag: Das ist zu tun

Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad haben Arbeitnehmer frei?

Flüssigkeitsmangel: Zu wenig getrunken?

Babys bei Hitze im Kinderwagen: Darauf müssen Sie achten

So schützen Sie das Handy vor dem Hitzetod

Medikamente lagern bei Hitze: So geht’s richtig

Von RND/seb

Auch wenn viele Babys Marie, Paul, Sophie oder Alexander genannt werden – manche Eltern mögen es exotischer. In Urkunden taucht auch Wendelbert, Merkel oder Tyrion auf – nicht immer ist das gut für die Kinder.

27.06.2019

Jahrelang sollen Dutzende Kinder auf einem Campingplatz in Lügde bei Detmold sexuell missbraucht worden sein - hundertfach. Ihre mutmaßlichen Peiniger stehen nun vor Gericht. Zu Beginn die Überraschung: Die zwei Hauptangeklagten legen Geständnisse ab.

27.06.2019

Zum Prozessauftakt im Missbrauchsfall von Lügde spricht Heinz Hilgers, Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes, im Interview über die mögliche Verstrickung der Behörden und die Lehren für den Kinderschutz.

27.06.2019