Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Jugendliche laden ihre Handys an fremden Häusern auf – Polizei ermittelt
Nachrichten Panorama Jugendliche laden ihre Handys an fremden Häusern auf – Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 16.12.2018
In Mainz haben Jugendliche ihre Handys an fremden Steckdosen aufgeladen. Quelle: Inga Kjer/dpa-tmn
Mainz

Was tun, wenn der Handyakku unterwegs versagt? Drei Jugendliche haben am Samstagabend zu drastischen Maßnahmen gegriffen, um ihre leeren Geräte wiederaufzuladen. In Mainz wurden die Teenager bei dem Versuch erwischt, ihre Handys an den Außensteckdosen fremder Häuser anzuschließen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein Fußgänger am Samstagabend die Beamten über drei Personen informiert, die mit Taschenlampen Grundstücke ausleuchteten. Die Polizisten stießen schließlich auf drei junge Männer, die angaben, nach Steckdosen gesucht zu haben, um die Akkus ihrer Handys aufzuladen.

Auf dem Balkon eines Hauses fanden die Polizisten tatsächlich ein Handy mit Ladekabel, das an einer Steckdose hing. Den Angaben zufolge erwartet die jungen Männer nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs und der Entziehung elektrischer Energie.

Von RND/dpa

Nach der Festnahme eines 38-Jährigen haben sich die Vorwürfe gegen den Mann erhärtet. Der Wohnungslose ist in der Vergangenheit unter anderem wegen Vergewaltigung verurteilt worden und trug bei seiner Festnahme ein Messer mit den DNA-Spuren der Opfer bei sich.

16.12.2018

Bei einem schweren Unfall südlich von Zürich ist eine Frau getötet worden. 44 weitere Insassen wurden verletzt. Ein Reisebus war auf dem Weg nach Deutschland ins Schleudern geraten und gegen eine Mauer gerast.

16.12.2018

Ein Streit unter Brüdern hat in Düsseldorf zu einem SEK-Einsatz geführt. Einer der beiden hatte sich mit einer Armbrust und einer Schreckschusswaffe bewaffnet. Er wurde auf einem Dach festgenommen.

16.12.2018