Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Kinder verbrennen Pfötchen von Katze mit Feuerwerkskörpern
Nachrichten Panorama Kinder verbrennen Pfötchen von Katze mit Feuerwerkskörpern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 02.01.2019
Die verletzte Katze auf dem Arm eines Mitglieds des Katzenschutzvereins Halle/Saale. Quelle: Facebook/Katzenschutzverein Halle/Saale
Halle (Saale)

Am Neujahrstag hat eine Anwohnerin aus Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt einen schlimmen Fund unter einem parkenden Auto gemacht. Darunter versteckte sich eine Katze, die die ältere Dame durch laute Schreie auf sich aufmerksam machte. Alle vier Pfoten des Tieres waren verbrannt, die Nase ebenfalls verletzt. Im Katzenschutzverein Halle wurde die Katze anschließend medizinisch versorgt, teilte der Verein bei Facebook mit. Kinder sollen für die Qualen des Tieres verantwortlich sein und es mit Feuerwerkskörpern verletzt haben.

Laut der Vereinsvorsitzenden Christine Kaiser leide die Katze sehr unter den starken Schmerzen und schreie daher ständig. Der Vorfall zeige, was Haus- und Wildtiere durch das alljährliche Silvesterfeuerwerk erleiden müssten, sagte Kaiser dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Bisher habe sich noch niemand als Besitzer des Tieres gemeldet. Zudem ruft der Verein Zeugen dazu auf, Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Von RND/aw

Erst zerlegt eine betrunkene 15-Jährige am Neujahrstag eine Wohnung, dann attackiert sie Polizisten und Notarzt mit Tritten, Schlägen, Kratzen und Spucken. Für das Mädchen hat das Folgen.

02.01.2019

„Traumschiff“-Star Barbara Wussow spricht im Interview über ihre Rolle, das Leben fern der Heimat und die guten Klischees einer heilen Filmwelt.

02.01.2019

Dramatischer Unfall bei einer Zirkusvorführung in Kassel: Ein Artist stürzt am Neujahrstag aus dem sogenannten „Todesrad“ in die Tiefe. Die Vorstellung wird abgebrochen.

02.01.2019