Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Oktoberfest: Frau vor laufender Kamera in RTL-Sendung belästigt
Nachrichten Panorama Oktoberfest: Frau vor laufender Kamera in RTL-Sendung belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 27.09.2019
Beim Oktoberfest ist eine Frau vor laufender RTL-Kamera belästigt worden. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
München

Ein Vorfall in der RTL-Sendung „Guten Morgen Deutschland“ hat für einen Eklat gesorgt: Ein Team des Senders wollte eigentlich nur die aktuellen Dirndl-Trends auf dem Oktoberfest ausfindig machen. Die Protagonistin des Beitrags wurden dann allerdings auf übelste Weise von einem Mann belästigt.

In dem Beitrag ist zu sehen, wie der Oktoberfest-Besucher der Frau mit dem tiefen Dekolleté gegen ihren Willen in den Ausschnitt küsst. Die junge Frau versucht, sich den Mann mit ihren Händen vom Leib zu halten. Doch der hat sich da schon über ihren Dirndl-Ausschnitt gebeugt. Ein Mitarbeiter des Filmteams schreitet schließlich ein und schiebt den Mann weg.

„Was transportiert ihr für eine Message?“

Und wie reagiert RTL auf den Vorfall? In dem Beitrag wird die Belästigung kaum erwähnt, stattdessen wird die Szene mit lustiger Musik unterlegt.

Bei einem weiteren Interview wirft dann ein anderer Mann einen Blick auf den Ausschnitt der Frau. RTL kommentiert dies mit den Worten: „Was er besser findet, muss er uns wohl nicht mehr sagen.“

Zuschauer der Sendung zeigen sich entsetzt. Auf Twitter schreibt ein Nutzer: „Ekelhaft! Was transportiert ihr für eine Message?“

Ursprünglich sollte in dem Beitrag die aktuelle Dirndl-Mode unter die Lupe genommen werden. RTL ließ dafür zwei Frauen über die Wiesn schlendern: Eine mit hochgeschlossenem Dirndl, die andere mit tiefem Ausschnitt. Oktoberfest-Besucher sollten die unterschiedlichen Outfits bewerten.

Lesen Sie auch: Oktoberfest-Kellner verliert Geldbörse mit 3700 Euro – dann geschieht ein kleines Wunder

RND/msc

Ausgerechnet eine Richterin ist am Freitag in Düsseldorf zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der Frau wurde Betrug vorgeworfen. Sie hatte zu Unrecht einen Familienzuschlag bezogen.

27.09.2019

Ein Mann schlägt immer wieder auf einen Bekannten ein - bis das Opfer stirbt. Jetzt ist der Täter verurteilt worden.

27.09.2019

In Göttingen soll ein 52-Jähriger eine Bekannte getötet haben. In einem Zug wird der Tatverdächtige am nächsten Morgen erkannt, kann aber fliehen. Fahrgäste sprechen von einer „beunruhigenden“ Situation.

27.09.2019