Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Berliner Polizei hat keine Spur vom verurteilten Vergewaltiger
Nachrichten Panorama Berliner Polizei hat keine Spur vom verurteilten Vergewaltiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 12.07.2019
Sicherheitsleuchten und Überwachungskamers sind vor einem Gebäude auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Tegel zu sehen. Quelle: Paul Zinken/dpa
Berlin

Die Berliner Polizei hat den seit Montag vermissten Vergewaltiger aus dem Gefängnis in Tegel noch nicht gefasst. Es werde weiter nach ihm gefahndet, sagte eine Sprecherin der Polizei am Freitagmorgen. Der Mann war von einem Ausgang nicht zurückgekehrt.

Zu zwölfeinhalb Gefängnis verurteilt

Nach Angaben der Justiz wurde er 2005 wegen Vergewaltigung zu zwölfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Seit 2017 gilt die Sicherungsverwahrung, die für Gefangene nach Ablauf ihrer Strafe angeordnet werden kann, wenn weiterhin Gefahr von ihnen ausgeht.

• Lesen Sie auch:
So will Berlin seine Gefängnisse endlich ausbruchsicher machen

2015 war ihm im Rahmen der Vollzugslockerungen Ausgang gestattet worden. Der Mann hatte 2018 eine berufliche Weiterbildung begonnen, zu der er tagsüber das Gefängnis verließ. In den vergangenen Jahren kam er so auf insgesamt mehr als 900 Ausgänge aus dem Gefängnis.

Von RND/dpa/lin

Wegen Verdachts des Kindesmissbrauchs und Verbreitung von Kinderpornografie ist ein Deutscher (41) auf den Philippinen festgenommen worden. Auf den Aufnahmen soll auch sein eigener Sohn (2) zu sehen sein.

12.07.2019

Gruseliger Fund in einer Wohnung in NRW: Dort lag eine verweste Leiche – die Frau (85) war schon ein Jahr tot. Wie der Sohn das erklärte.

12.07.2019

Mitten über dem Pazifik sackt das Flugzeug plötzlich ab. Viele Passagiere sind nicht angeschnallt und krachen an die Decke. Es gibt viele Verletzte.

12.07.2019