Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Zwei Verletzte nach Schüssen vor Moschee - mutmaßlicher Schütze tot
Nachrichten Panorama Zwei Verletzte nach Schüssen vor Moschee - mutmaßlicher Schütze tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:07 28.06.2019
Anti-Terror-Spezialisten ermitteln. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Brest

Ein Mann hat vor einer Moschee in der Bretagne einen bekannten Imam und einen weiteren Menschen angeschossen und verletzt. Anschließend floh der Schütze mit einem Auto. Wenige Stunden später wurde die Leiche des mutmaßlichen Täters entdeckt. Er habe sich selbst getötet, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Hintergründe des Vorfalls in Brest blieben zunächst unklar. Laut Augenzeugen fuhr der Täter mit einem Auto vor, unterhielt sich mit einem Mann, schließlich fielen Schüsse. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der zuständigen Präfektur zufolge waren sie nicht in Lebensgefahr.

Die Anti-Terror-Spezialisten sind nun im Einsatz, die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Schüssen und dem Tatort, der Moschee, gibt. Der verwundete Iman ist ein Youtube-Star und umstritten, er stand schon im Fokus der Behörden.

Von RND/dpa/msk