Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
31°/ 21° Regenschauer
Nachrichten Politik

Politik

Das „Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ eröffnet in Berlin nach jahrzehntelangem Streit. Direktorin Gundula Bavendamm wollte das Haus „im Windschatten“ halten. Da gehört es aber nicht hin, die Diskussionen um Flucht und Vertreibung sind aktueller denn je.

12:00 Uhr

Schottland, England und Wales bilden einen Staat - aber das war nicht immer so. Erst der „Act of Union“ formte 1701 das Vereinigte Königreich. Das hatte vor allem einen Grund: Schottland war mehr oder weniger pleite.

05:00 Uhr
Anzeige

Die Regionalregierung in Edinburgh begründet ihren Wunsch nach Unabhängigkeit gern mit einem größeren Plan. Sie will Schottland nach einem gewonnenen Referendum zurück in die Europäische Union führen. Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses in Brüssel, David McAllister, gibt sich bedeckt.

05:00 Uhr

Der Wahlsieg der schottischen Nationalisten hat ein jahrelang verdrängtes Thema wieder in den Fokus gerückt: den Wunsch nach Unabhängigkeit. Die alte und neue Regierungschefin Nicola Sturgeon macht keinen Hehl daraus, dass sie ihren Erfolg als Arbeitsauftrag für ein neues Referendum versteht. Die Aussichten schienen nie besser. Zerfällt nun das Vereinigte Königreich?

05:00 Uhr

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen aus Brandenburg und dem Rest der Welt haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Frauen verdienen im Durchschnitt weniger als Männer – aber die Lücke schließt sich allmählich. Das gilt allerdings nur, wo nach Tarifvertrag bezahlt wird. Ohne Tarifbindung ist der Gender-Pay-Gap nicht nur höher, er wächst in diesen Betrieben sogar. Das hat eine Anfrage der Linken ans Arbeitsministerium ergeben. Die Fraktion warnt: Da die Tarifbindung sinkt, droht die Lohnlücke zu wachsen.

20.06.2021

Die CSU strebt eine Aufstockung der Mütterrente an. Doch der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier schiebt einer Aufnahme dieser Forderung in das gemeinsame Unionswahlprogramm einen Riegel vor. „Das jetzige Rentensystem geht für die jüngere Generation nicht mehr auf“, sagte der hessische Ministerpräsident Bouffier dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

20.06.2021

Der erzkonservative Kleriker Ebrahim Raeissi hat die Präsidentenwahl im Iran gewonnen. Die EU dringt auf weitere Gespräche über das internationale Atomabkommen. Russlands Präsident Wladimir Putin verweist auf die traditionell freundschaftliche Beziehung zum Iran.

19.06.2021
Anzeige

Ralf Stegner, SPD-Fraktionschef im Landtag in Schleswig-Holstein, kandidiert für den Bundestag. Seine Kampfkraft will er dort der AfD widmen. „Dass eine rechtsradikale Partei die stärkste Oppositionspartei im Deutschen Bundestag ist, ist mir nicht nur ein Dorn im Auge“, sagte Stegner.

19.06.2021

Online-Stellenmarkt der MAZ - MAZ-Job.de

Übersichtlich nach Branchen sortiert, können Sie sich im Online-Stellenmarkt der MAZ auf die Suche nach einem neuen Job machen.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán will die Macht des EU-Parlaments einschränken. Nationale Parlamente sollten laut Orban das Recht bekommen, gesetzgeberische Prozesse im EU-Parlament zu stoppen. Orbán spricht weiterhin von einer „Sackgasse“ in Bezug auf die europäische Demokratie.

19.06.2021

Am 1. Juli übernimmt Slowenien turnusgemäß den EU-Ratsvorsitz. Für den slowenischen Ministerpräsidenten Janez Jansa ist Meinungsfreiheit ein individuelles Recht. Doch es stehe Medienhäusern und Konzernen nicht zu.

19.06.2021

In Hannover und Dresden sind Mitglieder der „Querdenken“-Bewegung auf die Straße gegangen. Sie haben gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Doch die Teilnehmerzahl blieb in beiden Städten hinter den Ankündigungen zurück.

19.06.2021

Die Stadt Laatzen hat eine Sammelmail an Teilnehmer einer Online-Integrationskonferenz verschickt. Dabei könnten die Namen und Mailadressen an die rechtsextremistische Partei NPD gegangen sein. Der Bürgermeister der Stadt spricht von einem bedauerlichen Versehen.

19.06.2021
Anzeige
Anzeige