Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Brandenburg stockt Corona-Bonus für Pflegekräfte auf
Nachrichten Politik Brandenburg stockt Corona-Bonus für Pflegekräfte auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:43 15.05.2020
Pflegekräfte leisten in Corona-Zeiten nochmal mehr, als sowieso schon. Quelle: Tom Weller/dpa
Anzeige
Potsdam

Brandenburg will rund zehn Millionen Euro Landesmittel für Corona-Bonuszahlungen für Pflegekräfte einsetzen. Die Mittel sollen aus dem Corona-Rettungsschirm des Landes fließen, den der Landtag beschlossen hatte, teilte die Staatskanzlei am Freitag in Potsdam mit. Ein Gesetzentwurf, der eine Bonuszahlung von bis zu 1.500 Euro pro Pflegekraft vorsieht, wurde am Donnerstag im Bundestag und am Freitag im Bundesrat beschlossen. Das Land will davon 500 Euro finanzieren. Der Bonus ist steuerfrei.

Auch Brandenburg habe dem Gesetzentwurf zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite im Bundesrat zugestimmt, hieß es. „Es geht um ein besonderes Zeichen der Anerkennung für die Pflegekräfte, das diese sich mehr als verdient haben“, betonte Woidke: „Sie leisten Großes in der aktuellen Pandemielage und das unter oft sehr schwierigen Bedingungen.“

Anzeige

Zahlungen bis zu 1.500 Euro

Das neue Gesetz sieht den Angaben zufolge eine Sonderzahlung von bis zu 1.500 Euro für Pflegekräfte vor. 1.000 Euro davon soll die Pflegeversicherung finanzieren. Für Beschäftigte, die mindestens 25 Prozent ihrer Arbeitszeit der Pflege widmen, gilt ein Betrag von 666 Euro, bei geringerer Arbeitszeit gelten entsprechend abgestufte niedrigere Sätze. Diese Beträge können durch Landesanteile aufgestockt werden.

Brandenburg werde dies tun, betonte Woidke. Pflegekräfte in Pflegeheimen, Tagespflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten könnten so den vollen Bonus erhalten. Auch beim Landesanteil seien abgestufte Sätze für Beschäftigte mit einem geringeren Anteil an Pflegetätigkeiten vorgesehen.

Lesen Sie auch

Von RND/MAZonline

Anzeige