Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Die englische Kirche will fünf Tage lang für den Brexit beten
Nachrichten Politik Die englische Kirche will fünf Tage lang für den Brexit beten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 24.02.2019
Die Kirche von England hat zum Gebet aufgerufen. Quelle: epd
London

Die Kirche von England will fünf Tage lang für den Brexit beten - insbesondere für alle Entscheidungsträger „in hohen Positionen“. „Das Leben nach dem EU-Austritt geht weiter“, sagte der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby. Die Nation müsse sich der Herausforderung stellen und sich um das Gemeinwohl kümmern.

„Wir sehen heute Zeichen der Spaltung ..., die Ungleichheit und Ungerechtigkeit betreffen und die Hoffnung vieler verdunkeln“, sagte Welby. Die Gemeinden sollten dies in den Gebeten berücksichtigen.

Großbritannien will am 29. März die Europäische Union verlassen. Am kommenden Dienstag will Premierministerin Theresa May dazu eine Erklärung im Londoner Parlament abgeben. Am Mittwoch sollen die Abgeordneten dann über die nächsten Brexit-Schritte abstimmen.

Von RND/dpa

Die Linke hat eine zivilisierte Europa-Debatte abgeliefert. Nur bleibt davon nach der Solidarisierungs-Aktion mit dem venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro nicht viel übrig. Das sollte Konsequenzen haben, kommentiert Markus Decker.

24.02.2019

Fehlende Papiere, verschwunden oder krank – die Gründe für eine misslungene Abschiebung sind vielfältig. Einem Medienbericht zufolge führen sie dazu, dass mehr als die Hälfte der Abschiebungen scheitern.

24.02.2019

Es wird ein bedeutungsvolles Votum: Vor dem EU-Austrittsdatum am 29. März wird das britische Parlament über das Brexit-Abkommen abstimmen. Premierministerin May gab nun den Zeitrahmen bekannt.

24.02.2019