Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Innenminister Seehofer taucht am 70. Geburtstag unter
Nachrichten Politik Innenminister Seehofer taucht am 70. Geburtstag unter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 29.06.2019
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag in der Bundespressekonferenz – eine Woche vor seinem 70. Geburtstag. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa
Anzeige
Berlin

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wird an seinem bevorstehenden 70. Geburtstag (4.7.) untertauchen.

„Ich sehe meinem Geburtstag ganz ruhig entgegen und sogar ein bisschen mit Freude, weil ich verschwinde – und zwar an einen unbekannten Ort“, sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Anzeige

Er fügte hinzu: „Ich genieße den Tag. Ich werde keinerlei Empfänge durchführen. Da hätte ich viel zu tun, in München, in Berlin und in Ingolstadt. Da wird nichts stattfinden. Ich verschwinde und tauche dann nach einem oder zwei Tagen wieder auf. Das habe ich früher ganz oft gemacht. Da ist nur meine Familie dabei, sonst niemand.“

„Ich habe sehr viel bewirken dürfen“

Im Übrigen will Seehofer, der am 4. Juli 1949 geboren wurde, nicht groß zurück blicken. „Ich brauche jetzt keine große Bilanz ziehen“, sagte er dem RND mit Blick auf seinen Geburtstag am Donnerstag kommender Woche.

„Ich bin zufrieden, dass es mir gut geht, dass es meiner Familie und meinen Freunden gut geht. Politisch habe ich 50 Jahre lang sehr viel bewirken dürfen. Das ist als Bilanz für mich ausreichend.“ Er sehe auch keinen Anlass zur Selbstkritik, so Seehofer, denn es gelte: „Das ganze Leben ist eine Baustelle.“

Der CSU-Politiker hatte zuletzt angekündigt, spätestens 2021 aus der Politik aussteigen zu wollen. Er war in den vergangenen Jahren wegen seiner Flüchtlingspolitik und seines Umgangs mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vermehrt in die Kritik geraten. Im vorigen Jahr hatte für Unmut gesorgt, dass Seehofer gesagt hatte, an seinem 69. Geburtstag seien 69 Flüchtlinge abgeschoben worden.

Von Markus Decker/RND