Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Reaktionen auf Strache-Rücktritt: „Das beste Capital Bra-Video ever!“
Nachrichten Politik Reaktionen auf Strache-Rücktritt: „Das beste Capital Bra-Video ever!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 18.05.2019
Christian Strache tritt zurück. Quelle: Christian Bruna/EPA/dpa
Berlin

Der österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der rechten FPÖ tritt zurück. Ein brisantes Video legt nahe, dass er einer angeblich reichen Russin öffentliche Aufträge als Gegenleistung für Wahlkampfhilfe in Aussicht stellte. Auf Twitter lässt der Spott nicht lange auf sich warten. In die Reaktionen mischt sich auch echte Schadenfreude über den Fall des rechtspopulistischen Politiker.

Strache hat zugegeben, dass er betrunken war, als er heimlich gefilmt wurde. Sophie Passmann gibt Ratschläge, was man in solchen Situationen tun könnte.

Comedy-Autor Mickey Beisenherz analysiert das Video und stellt es in einen musikhistorischen Zusammenhang.

Diese Twitter-Nutzerin nimmt Straches Aussage zum Anlass, dass er mit seinen nun umstrittenen Aussagen auch versuchte, seine Gesprächspartnerin beeindrucken wollte. Vermutlich will sie andeuten, dass Straches legereres Outfit nicht unbedingt dafür geeignet war.

Enthüllt haben das Video am Freitagabend „Spiegel“ und „Süddeutsche Zeitung“. Offenbar wusste aber auch Jan Böhmermann von den Aufnahmen. Verschwörungstheoretiker gehen scherzhaft davon auf, dass der Satiriker sogar Urheber der ganzen Sache ist.

Böhmermann selbst hat sich schon früh geäußert. Sein Kommentar ist nicht mehr als der Verweis auf einen Hit der Vengaboys: „We’re going to Ibiza“. Ebendort wurde das Skandalvideo gedreht.

Mehr lesen:
Straches Skandal-Video – was wusste Böhmermann?

Von pach/RND

Das dubiose Video von Heinz-Christian Strache erschüttert Österreich: Nun nimmt der Vizekanzler ausführlich Stellung zu den Vorwürfen – und tritt von seinen Ämtern zurück.

18.05.2019

Der sozialdemokratische Europa-Spitzenkandidat Frans Timmermans will Kurzstreckenflüge innerhalb Europas verbieten. Richtig umgesetzt, könnte das für Klima und Mensch ein Segen sein, kommentiert Christian Burmeister.

18.05.2019

Die Würde jedes einzelnen Menschen soll unantastbar sein? Ist das noch zeitgemäß? China sagt Nein – und errichtet eine elegante digitale Diktatur, die moderne Technik mit ganz altem Denken verbindet : Du bist nichts, der Staat ist alles.

18.05.2019