Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Brandenburg holt bei der Digitalisierung auf
Nachrichten Wirtschaft Brandenburg holt bei der Digitalisierung auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 26.06.2019
Beim Breitbandausbau kommt Brandenburg langsam voran. Quelle: Sina Schuldt/dpa
Potsdam

Brandenburg holt bei der Digitalisierung auf. Bei einem Bundesländervergleich des eco Verbands der Internetwirtschaft landete Brandenburg auf Rang vier.

Brandenburg habe sehr früh auf einen „gesellschaftspolitischen Digitalansatz und einen breiten Dialog über alle Fachgrenzen hinweg gesetzt“, teilte Staatssekretär Thomas Kralinski, Digitalkoordinator der Landesregierung, mit. Er sprach angesichts des Rankings von einem „hervorragenden Ergebnis“.

„Wir haben in den vergangenen Monaten und Jahren viele eigene digitalpolitische Akzente gesetzt und in Sachen Digitalisierung große Fortschritte gemacht“, sagte er. In den kommenden Jahren werde Brandenburg über 450 Millionen Euro in die weitere Digitalisierung investieren.

Hessen liegt im Ranking vorne

„Die Erfolgsnachrichten können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass noch viel zu tun ist und immer wieder neue Themen die Digitalpolitik verändern“, so Kralinski. Am 6. August soll eine erste Zwischenbilanz der Digitalisierungsstrategie gezogen werden.

Angeführt wird das Ranking von Hessen, das laut Verband die umfassendste Digitalisierungsstrategie der Länder hat. Es folgen Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.

Für seinen Digitalisierungskompass hat der Verband die digitalpolitischen Programme, Digitalstrategien oder Agenden der 16 deutschen Bundesländer untersucht. Mit über 1.100 Mitgliedsunternehmen ist eco nach eigenen Angaben der größte Verband der Internetwirtschaft in Europa.

Von Torsten Gellner

Theoretisch sollte kein Arbeitnehmer in Deutschland weniger 9,19 Euro verdienen. In der Praxis schummeln offenbar viele Arbeitgeber, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund.

26.06.2019

Die Auseinandersetzungen zwischen Handel und Herstellern um Preise und Lieferkonditionen nehmen an Schärfe zu. Das sorgt immer öfter für Lücken in den Regalen. Bekannte Marken scheinen längst nicht mehr unverzichtbar sein.

26.06.2019

In Deutschland sind immer mehr Pakete unterwegs – ein Trend, der sich fortsetzt. Während die Zahl weiter steigen wird, sind Forscher aber optimistisch, dass künftig weniger Transporter die Innenstädte verstopfen.

26.06.2019