Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Durchsuchungen bei Porsche: Verdacht auf Bestechung
Nachrichten Wirtschaft Durchsuchungen bei Porsche: Verdacht auf Bestechung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 28.05.2019
Wegen des Verdachts der Untreue und Bestechung ist die Konzernzentrale von Porsche am Dienstag durchsucht worden. Quelle: Bernd Weißbrod/dpa
Stuttgart

Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung und Landeskriminalamt haben am Dienstag Räume bei Porsche und Finanzbehörden durchsucht. Nach den bisherigen Ermittlungen soll ein Beamter des Konzernprüfungsamtes Stuttgart bei einer Betriebsprüfung geheime Informationen an einen Steuerberater der Porsche AG verraten haben und im Gegenzug Vorteile angenommen haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Durchsucht wurden auch die Kanzlei des Steuerberaters sowie Privatwohnungen in den Landkreisen Karlsruhe und Pforzheim sowie im Ostalbkreis.

Zu hohe Vergütungen für Betriebsratsmitglied?

Darüber hinaus bestehe der Verdacht, dass einem ehemaligen Betriebsratsmitglied unverhältnismäßig hohe Vergütungen gezahlt worden seien. Fünf Porsche-Mitarbeiter, teilweise Führungskräfte, und der auch im anderen Fall verdächtigte Steuerberater könnten sich damit unter anderem wegen Untreue strafbar gemacht haben. Der Betriebsrat selbst gehört nicht zu den Beschuldigten.

Von RND/dpa

Das Urlaubsschnäppchen ist gefunden, doch das Konto ist noch leer? Bei vielen Arbeitnehmern dürfte sich das bald ändern, denn die Zahlung des Urlaubsgeldes steht bevor. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur schönsten Sonderzahlung des Jahres.

29.05.2019

150 Euro in der ostdeutschen Landwirtschaft, fast 2500 Euro in der westdeutschen Kunststoffindustrie – die Höhe des Urlaubsgeldes von Tarifbeschäftigten variiert stark. Eine Übersicht über die Branchen, in denen Arbeitnehmer die höchsten – und niedrigsten – Sonderzahlungen bekommen.

28.05.2019

In einer Charge Sonnenblumenkerne der Firma Maryland wurden Salmonellen nachgewiesen. Nun ruft der Lebensmittelkonzern das Produkt zurück.

28.05.2019