Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Digitalisierung kann die Berufswelt gesünder machen
Nachrichten Wirtschaft Digitalisierung kann die Berufswelt gesünder machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 09.07.2019
Nicht immer sind Rentner so fit wie in dieser Runde. Quelle: zerocreatives/Westend61/dpa-tmn
Potsdam

In Brandenburg nutzen mehr Menschen die Möglichkeit zur Frührente. Da ist zum einen die Gruppe derer, die die sogenannte Rente mit 63 nutzen. Zum anderen gibt es die Gruppe derer, die aus gesundheitlichen Gründen früher aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Beides belastet die Rentenkassen stark.

Das wirft die Frage auf, warum Rentner in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern häufiger so krank sind, dass sie frühzeitig in die Rente entlassen werden – und wie man das in Zukunft verhindern kann. Eine Idee heißt: betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Krux dabei: Das wird flächendeckend in der kleinteiligen Brandenburger Wirtschaft kaum anzubieten sein. Welcher kleine Betrieb kann sich schon einen Gesundheitscoach und Fitnessprogramme leisten? Außerdem gehen manche Jobs einfach stärker auf die Knochen als andere. Man kann sie schlicht nicht bis ins höhere Alter ausüben, trotz bester Prävention.

Gerade in diesem Punkt kann die Digitalisierung der Arbeitswelt Chancen bieten. Bestimmte körperlich fordernde Tätigkeiten, sei es im Handwerk, in der industriellen Produktion oder in der Pflege, könnten künftig noch stärker durch Maschinen und digitale Assistenten ersetzt werden – und damit die Zahl der krankheitsbedingten Frührentner verringern.

Von Torsten Gellner

Gerade macht der Sommer zwar Pause, aber häufigere Hitzewellen könnte eine Auswirkung des Klimawandels sein. Damit Beschäftigte die Hundstage durchstehen, braucht es eine Siesta, finden Gewerkschafter.

09.07.2019

Reiche werden ärmer – das hat jüngst ein Forschungsinstitut errechnet. Unser Autor glaubt das allerdings nicht und sieht weiter dringenden Handlungsbedarf.

09.07.2019

BASF hat seine Prognosen deutlich abgesenkt. Weil die Gewinnwarnung drastischer ausfiel als angenommen, versetzt das der ganzen Wirtschaft einen Schreck.

09.07.2019