Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen In diesen Branchen haben Arbeitnehmer den meisten Urlaub
Nachrichten Wissen In diesen Branchen haben Arbeitnehmer den meisten Urlaub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 25.07.2018
Nicht alle Deutschen haben gleichviel Urlaub – in Bayern gibt es sechs gesetzliche Feiertage mehr als in Berlin Quelle: dpa
Hannover

 Über besonders viel Urlaub können sich Arbeitnehmer in Bayern freuen. Die Beschäftigten im Freistaat haben im Jahr sechs gesetzliche Feiertage mehr als die Berliner. Insgesamt kommen die Bayern somit auf 41,8 freie Tage im Jahr. Das geht aus einer Analyse des Beratungsunternehmens Compensation Partner hervor. Auch in Baden-Württemberg und im Saarland bleibt viel Zeit für Urlaub.

Am unteren Ende des Ländervergleichs landeten die östlichen Bundesländer. In Mecklenburg-Vorpommern (37,8 Urlaubstage pro Jahr), Brandenburg (37,7) und Berlin (36,8) haben Beschäftigte die wenigsten freie Tage.

iframe id="datawrapper-chart-CBgBc" src="//datawrapper.dwcdn.net/CBgBc/1/" scrolling="no" frameborder="0" allowtransparency="true" style="width: 0; min-width: 100% !important;" height="2636">iframe>

Im Branchenvergleich schneidet vor allem der Einzelhandel gut ab. Im Schnitt dürfen die Angestellten hier 30,3 Tage Urlaub nehmen. Schlusslicht bildet das Hotel- und Gaststättengewerbe mit 26,6 Urlaubstagen und Call-Center mit 26,3 Urlaubstagen.

Aus der Analyse geht zudem hervor, dass ältere Beschäftigte meist mehr Urlaubtage zur Verfügung haben. Mitarbeiter, die älter als 60 Jahre alt sind, können im Schnitt an 29,3 Tagen der Arbeit fernbleiben. Jüngere Arbeitnehmer zwischen 20 und 29 haben rund 28,1 Tage im Jahr frei.

iframe id="datawrapper-chart-rdXWA" src="//datawrapper.dwcdn.net/rdXWA/3/" scrolling="no" frameborder="0" allowtransparency="true" style="width: 0; min-width: 100% !important;" height="842">iframe>

Von RND/mkr

Der Europäische Gerichtshof hat ein Grundsatzurteil gefällt. Mit neuen Gentechnikverfahren erzeugte Pflanzen zählen zu gentechnisch veränderten Organismen und werden deshalb auch strenger reguliert.

25.07.2018

Ob ein extremes Wettereignis Zufall oder Teil eines Trends ist, können Wissenschaftler nicht genau feststellen. Aber die aktuelle Hitzewelle passt gut ins Bild, das die Klimafolgenforscher vom Klimawandel zeichnen.

25.07.2018

2015 wurde das neue Hochsicherheitslabor des Robert-Koch-Instituts eröffnet, doch erst in wenigen Tagen geht es tatsächlich an den Start. Bisher wurde der Betrieb nur erprobt. Wenn die ersten hochgefährlichen Viren kommen, muss jeder Handgriff sitzen.

25.07.2018