Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wissen Sonde „Gaia“ zeigt die ganze Pracht der Milchstraße
Nachrichten Wissen Sonde „Gaia“ zeigt die ganze Pracht der Milchstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 26.04.2018
1,7 Milliarden Sterne: So detailliert wurde die Milchstraße noch nie gezeigt. Quelle: ESA/Gaia/DPAC
Anzeige
Berlin

Astronomen in aller Welt haben eine neue Orientierungshilfe: Die europäische Raumfahrtagentur ESA veröffentlichte die bislang detailreichste Sternengrafik der Milchstraße und benachbarter Galaxien. Sie enthält die Daten aus Präzisionsmessungen der 2013 gestarteten Sonde „Gaia“, die fast 1,7 Milliarden Sterne ins Visier genommen hatte.

Anzeige

Berufs-Astronomen und Amateure könnten die Daten jetzt für neue Entdeckungen verwenden, hieß es in einer Mitteilung der ESA. Eine erste Veröffentlichung vor zwei Jahren hatte nur zwei Millionen Sterne umfasst.

Hoch hinaus: Die Raumsonde „Gaia“ hat bisher rund eine Milliarde Sterne der Milchstraße kartiert. Quelle: Astrium/dpa

Anders als das US-Weltraumteleskop „Hubble“ fotografiert „Gaia“ die Sterne nicht, sondern misst ihre Entfernung, Bewegung, Helligkeit und Farbe. Die Daten wurden von Hunderten Wissenschaftlern und Programmierern zu Sternenkarten verarbeitet, auf denen unter anderem die Asteroiden unseres Sonnensystem verzeichnet sind. Außerdem erstellten sie eine dreidimensionale Darstellung benachbarter Sterne.

Von RND/iro/ap

Wissen Die Familienkolumne - Schwer zu tragen
25.04.2018
25.04.2018
25.04.2018