Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Aktuelles A 24 und A7 werden bis Montag komplett gesperrt
Reisereporter Aktuelles A 24 und A7 werden bis Montag komplett gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 25.10.2019
Die A 24 soll bis zum Jahr 2022 verbreitert werden. Für die Bauarbeiten wird Freitagabend (22.00 Uhr) bis Montag (05.00 Uhr)eine Vollsperrung durchgeführt. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Neuruppin

Wegen Brückenbauarbeiten in Neuruppin in Brandenburg sollten Autofahrer die Autobahn 24 in dem Bereich ab Freitag (25. Oktober) möglichst weiträumig umfahren.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, muss die wichtigste Autobahn zwischen Berlin, Hamburg, Schwerin und Rostock von Freitagabend (22.00 Uhr) bis Montag (05.00 Uhr) komplett gesperrt werden.

Bei einer ähnlichen A 24-Sperrung vor zehn Tagen bei Fehrbellin in Nordbrandenburg hatte es in der Region auf Umleitungsstrecken riesige Staus gegeben. Autofahrer kamen bis zu fünf Stunden nicht nach Norden oder Süden durch, die Straßen in den Städten und Dörfern waren verstopft.

Beim Ausbau des nördlichen Berliner Rings und der A 24, die zwischen Berlin und dem Kreuz Wittstock zu den am stärksten befahrenen Straßen in Deutschland gehört, werden mehrere Brücken abgerissen und neu gebaut. Diesmal wird die Brücke über die A 24 an der Abfahrt Neuruppin abgerissen. Die A 24 wird nach Süden ab der Anschlussstelle Herzsprung und nach Norden ab Neuruppin-Süd gesperrt.

Bis 2022 soll die A 24 verbreitert werden. Bisher gibt es zwei Fahrspuren je Richtung. Dann soll die Standspur, die nun breiter gebaut wird, bei Bedarf als dritte Fahrspur genutzt werden.

Vollsperrung der A7

Wegen der Inbetriebnahme der zweiten Röhre des Lärmschutzdeckels in Hamburg-Schnelsen wird auch die viel befahrene Autobahn A7 am Freitagabend (22.00 Uhr) voll gesperrt. Der Abschnitt zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und Schnelsen-Nord wird bis Montagmorgen (5.00 Uhr) nicht passierbar sein, wie die Verkehrsbehörde mitteilte. Besonders am Samstag werden große Behinderungen erwartet, wenn der HSV (ab 13.00 Uhr) im nahen Volksparkstadion gegen den VfB Stuttgart spielt. Die Anfahrt aus dem Norden wird nur über die innerstädtische Umleitung und die A23 (Heide-Hamburg) möglich sein.

Der überregionale Verkehr zwischen Hannover und Flensburg soll nach Empfehlung der Verkehrsbehörde ab dem Horster Dreieck über die A1 ausweichen. Die Umleitung führt bis zum Kreuz Bargteheide und von dort über die A21 und B205 zur A7 bei Neumünster. Wer aus dem Norden kommt, sollte in Neumünster-Süd von der A7 abfahren.

Flugreisende sollten am Wochenende für die Anfahrt zum Helmut-Schmidt-Flughafen aus Richtung Süden mehr Zeit einplanen. Bereits ab Heimfeld wird die Autobahn um einen Fahrstreifen verengt, weil der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer in dem Bereich Bauwerke und Fahrbahnen prüft.

dpa

Der Aufstieg auf den Uluru gehörte für viele zum Pflichtprogramm eines Australien-Urlaubs. Jetzt ist der "Heilige Berg" der Aborigines-Ureinwohner für Touristen gesperrt. Wer sich an das Verbot nicht hält, muss teuer bezahlen.

25.10.2019

Bahn-Angestellte, Fluglotsen, Flugbegleiter und Piloten: Gleich mehrere Berufsgruppen legen in Italien derzeit die Arbeit nieder. Reisende brauchen vermutlich viel Geduld.

25.10.2019

Die Thomas-Cook-Pleite war ein Schock. Urlauber fragen sich: Wie sicher ist die Pauschalreise? Und was passiert mit den Hotels des Veranstalters? Darüber spricht der Tui-Deutschland-Chef im Interview.

24.10.2019