Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Aktuelles Weniger Besucher in der Dominikanischen Republik
Reisereporter Aktuelles Weniger Besucher in der Dominikanischen Republik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 08.03.2019
Palmen und Meer: Die Dominikanische Republik mit ihren Stränden wie hier in Punta Cana ist ein beliebtes Ziel für deutsche Urlauber. 2018 ist ihre Zahl wegen der fehlenden Flüge aber gesunken. Quelle: Christian Röwekamp
Berlin

Die Zahl der deutschen Urlauber in der Dominikanische Republik ist deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr kamen 216.528 Gäste aus Deutschland - ein Minus von 18,4 Prozent im Vergleich zu 2017.

Der Rückgang lag dem Fremdenverkehrsamt zufolge am Wegfall der Air-Berlin-Flüge. Hinzu kam der Rückzug von Azur Air aus dem deutschen Markt. Ab Deutschland hätten 284 Flüge gefehlt, so Petra Cruz, die Europa-Direktorin des Fremdenverkehrsamts, auf der

Reisemesse ITB in Berlin (6. bis 10. März). Die Kapazitäten konnten nicht aufgefangen werden. Air Berlin hatte im Spätsommer 2017 Insolvenz angemeldet. Damals war sie die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft.

dpa

Für Flugpassagiere wird es nun einfacher, von Ryanair eine Entschädigung zu bekommen. Die irische Fluggesellschaft hat sich dazu verpflichtet, den Vorschlägen der Schlichtungsstelle Folge zu leisten. Aber einige Fälle will Ryanair davon ausnehmen.

08.03.2019

Für schwangere Frauen und solche mit Kinderwunsch ist der Zika-Virus sehr gefährlich. Er kann für das Neugeborene gesundheitliche Folgen haben. Von Reisen in Zika-Verbreitungsgebiete ist daher besser abzusehen.

08.03.2019

Über Alpenpässe und an klaren Bergseen vorbei: Wer eine Hüttenwanderung machen möchte, kann sich den neuen Rundwanderweg "Trekking dei laghetti alpini" vornehmen. Er führt durch die atemberaubende Gebirgslandschaft im schweizerischen Tessin.

08.03.2019