Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Auch unter Becker: Kohlmann bleibt Davis-Cup-Teamchef
Sportbuzzer Auch unter Becker: Kohlmann bleibt Davis-Cup-Teamchef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 21.09.2017
Michael Kohlmann bleibt deutscher Davis-Cup-kapitän. Quelle: Arne Dedert
Hamburg

"Michael Kohlmann hat in den vergangenen drei Jahren hervorragende Arbeit geleistet - und das unter nicht immer einfachen Bedingungen", sagte Verbandspräsident Ulrich Klaus in einer Mitteilung. Das DTB-Präsidium sei der Empfehlung von Sportdirektor Klaus Eberhard und dem neuen Head of Men's Tennis Becker gefolgt. Beide hatten sich laut DTB Anfang der Woche für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Kohlmann ausgesprochen.

"Der Davis Cup war für mich schon als Tennisprofi der wichtigste Wettbewerb. Die Arbeit in unserem Team und der Austausch mit den Spielern haben mir in den Jahren als Kapitän großen Spaß gemacht", wurde Kohlmann zitiert. "Ich freue mich, dass unser Präsidium mir auch weiterhin das Vertrauen schenkt."

Kohlmann ist seit Anfang 2015 für die Herren-Auswahl verantwortlich. Er rettete das DTB-Team dreimal vor dem Abstieg aus der Weltgruppe der besten 16 Nationen und musste dabei immer wieder Absagen von Spielern hinnehmen. In Portugal fehlten Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber aus unterschiedlichen Gründen.

Für Deutschland startet der Davis Cup 2018 mit einem Auswärtsspiel in Australien. Die erste Runde wird vom 2. bis 4. Februar gespielt.

dpa

Der Niederländer Tom Dumoulin hat das WM-Einzelzeitfahren beherrscht. Das dürfte Chris Froome zu denken geben, denn der sechs Jahre jüngere Sunweb-Profi kommt auch gut die Berge hoch. Bei der Tour 2018 kommt es wohl zum großen Duell.

21.09.2017

Das Formel-1-Rennen in Mexiko-Stadt kann wie geplant Ende Oktober stattfinden. Das Autódromo Hermanos Rodríguez wurde von dem schweren Erdbeben in der Region nicht beschädigt.

21.09.2017

Der Deutsche hatte bei seiner Rückkehr in die Startelf unglaubliches Pech. Nicht einmal eine Stunde stand der Nationalspieler auf dem Platz, ehe er verletzt ausgewechselt werden muss. Ersten Informationen zufolge fehlt der Star einen Monat lang.

20.09.2017