Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Sportbuzzer Australiens Rugby-Star Folau verliert Vertrag
Sportbuzzer Australiens Rugby-Star Folau verliert Vertrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 17.05.2019
Sydney

Grund dafür sind verschiedene Botschaften Folaus in sozialen Netzwerken. Darin hatte der streng gläubige Christ unter anderem erklärt, dass auf Homosexuelle die Hölle warte. Mit der Auflösung des Vertrags steht der 73-fache Nationalspieler nun vor dem Ende seiner Karriere.

"Izzy" Folau war zuletzt für die New South Wales Waratahs in der Liga Super Rugby aktiv. Im vergangenen Monat hatte er auf seinem Instagram-Konto an die Adresse von "Trinkern, Homosexuellen, Ehebrechern" geschrieben: "Die Hölle wartet auf Euch." Auf Twitter empörte er sich darüber, dass bei Eintragungen ins Geburtenregister im Bundesstaat Tasmanien künftig das Geschlecht nicht mehr festgelegt werden muss. Vergangenes Jahr hatte Folau bereits eine Verwarnung kassiert, weil er Homosexuelle zur Hölle gewünscht hatte.

In den vergangenen Wochen gab es mehrere Anhörungen, die nun schließlich mit der vorzeitigen Auflösung des Vier-Jahres-Vertrags endeten. Aus Sicht des Verbands ist die Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sexuellen Veranlagung "unvereinbar" mit den Werten des Sports. Geschäftsführerin Raelene Castle sagte: "Israel hat uns keine andere Wahl gelassen." Rugby Australia ist sowohl für den nationalen Spielbetrieb als auch für die Nationalmannschaft zuständig.

dpa

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist schwach in die 101. PGA Championship gestartet.

Der 34-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York nur eine 74er-Runde und kam zum Auftakt des zweiten Major-Turniers des Jahres nicht über den geteilten 91. Rang hinaus.

17.05.2019

Das deutsche Eishockey-Team hat bei der Weltmeisterschaft in der Slowakei vier NHL-Spieler im Kader. Nur bei Korbinian Holzer ist die Zukunft unsicher.

Leon Draisaitl, Dominik Kahun und Philipp Grubauer haben dagegen noch laufende Verträge.

17.05.2019

Beim Tennisturnier in Rom sind alle deutschen Teilnehmer ausgeschieden. Julia Görges musste verletzt aufgegeben und ist als letzte deutsche Spielerin ausgeschieden.

16.05.2019